Kinderkrimi aus Münster

"Die Kiepenkerlbande und die verschwundene Türmerin" - so heißt die zweite Version der Kinder-Detektivgeschichte von Pia Leicht. Die Autorin hat den Kinderkrimi bei uns vorgestellt.

© Agenda Verlag

Die Handlung

Ein Fall, der den drei jungen Detektiven Franz, Konrad und Tilda aus dem Kreuzviertel viel Kopfzerbrechen bereitet: Die Türmerin von Münster ist verschwunden. Ist sie etwa entführt worden? Und dann brennt es auch noch mitten in der Nacht im Kreuzviertel. Die Kiepenkerlbande und ihr Schwein Pumpernickel gehen auf Spurensuche und versuchen, die Türmerin zu finden.

Star der Geschichte: Martje Salje

Autorin Pia Leicht hat sich mit Münsters Türmerin Martje Salje höchstpersönlich in ihrem Turmzimmer getroffen. Auch die Illustratorin des Kinderkrimis hat die Trümerin gesprochen, Fotos von ihr gemacht und sie originalgetreu für das Buch nachempfunden. Martje Salje ist begeistert von der Geschichte und hat sie sogar in ihrem Blog vorgestellt.


Münster als Tatort

Die Krimi-Autorin hat viele bekannte Schauplätze in Münster mit in die Geschichte einfließen lassen, zum Beispiel auch den Prinzipalmarkt. Die Kiepenkerbande selbst wohnt im Kreuzviertel, ein Freund der Kinder besitzt einen Fahrradladen im Kreuzviertel und macht auch Nachtwächter-Führungen. Pia Leicht verspricht:

"Man lernt viel kennen von Münster."

Schrifstellerei als Hobby

Der Titel des Kinderkrimis deutet darauf hin, dass weitere Kriminal-Fälle für die Kiepenkerlbande folgen könnten.

"Ich habe auch schon mehrere Ideen. Es könnte eine Buchreihe werden. Allerdings fehlt mir momentan die Zeit, um weiterzuschreiben."

Die Schriftstellerei ist zu Zeit nur ein Hobby für Pia Leicht. Aber vor allem das Schreiben für Kinder bereitet ihr viel Freude:

"Ich wollte eigentlich immer mal ein Buch schreiben. Dadurch, dass ich großer Münster-Tatort-Fan und auch Wilsberg-Fan bin, habe ich mir überlegt: Für Erwachsene gibt es [...] eine Geschichte, aber für die Kinder eben nicht. So bin ich darauf gekommen, eine Kinder-Detektivgeschichte in Münster zu schreiben."

Wir warten gespannt, ob noch weitere Kinderkrimis der Autorin folgen werden.

Das Interview zum Nachhören

© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen