Verfahren gegen Polizisten eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft Münster hat nach dem brutalen Vorfall im Preußenstadion ein Ermittlungsverfahren gegen einen Polizisten eingeleitet. Er hatte am Samstag (11.05.) einem 15-jährigen Balljungen ganz offensichtlich frontal ins Gesicht geschlagen.

© Youtube (Screenshot)

Die fragliche Szene ist in einem Fan-Video dokumentiert. Das Video zeigt, wie im Anschluss an das Spiel Preußen Münster gegen Karlsruher SC hunderte Fans des KSC das Spielfeld stürmen. Die Karlsruher bejubelten den Aufstieg ihres Vereins. Unvermittelt wird dann der Balljunge von einem Polizisten geschlagen. Man sieht, wie sich der Junge vor Schmerzen krümmt. Kripobeamte haben das Video ausgewertet und Zeugen befragt, unter anderem den 15-jährigen selbst. Aufgrund dieser ersten Erkenntnisse ergibt sich gegen den Polizeibeamten der Verdacht einer Körperverletzung.

Dieses Ergebnis legten die Beamten am Mittwoch (15.05.) der Staatsanwaltschaft Münster zur weiteren Entscheidung vor. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen den Beamten wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache übernimmt das Polizeipräsidium Bielefeld.

Familie lehnt Gesprächsangebot der Polizei ab

Direkt nach dem Vorfall am Samstag war der Balljunge in die Uniklinik gebracht worden, nach ambulanter Behandlung konnte er aber sofort wieder nach Hause. Die Polizei hat den Eltern des Jungen ein klärendes Gespräch angeboten, in dem sich der fragliche Beamte entschuldigen will. Das geplante Treffen mit dem Polizisten wird es aber zunächst nicht geben. Dazu hat sich die Familie nach Beratung mit ihrer Anwältin entschieden.

Forderung nach lückenloser Aufklärung

Die Fanhilfe fordert eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls. Sie verurteilt in einer Stellungnahme das Vorgehen des Beamten scharf. Wichtig ist den Fanvertretern vor allem, dass die Behörden jetzt nicht versuchen, etwas zu vertuschen. Ähnlich äußert sich auch der Verein SC Preußen Münster.

Die Chronologie der Ereignisse

Der Staatsanwalt hat den Vorgang jetzt auf dem Tisch und muss entscheiden, ob und wann er Anklage gegen den Polizisten erhebt. Der Vorwurf lautet auf Körperverletzung im Amt, berichtet ANTENNE MÜNSTER-Reporter Michael Wessels am Donnerstag (16.05.) im Gespräch mit Nachmittagsmoderatorin Anja Brukner:

Die Eltern wollen mit der Polizei sprechen. ANTENNE MÜNSTER-Reporter Jonas Menke dazu am Donnerstag (16.05.) im Gespräch mit den Morgenmoderatoren Miriam Gerding und Christoph Hausdorf:

ANTENNE MÜNSTER-Reporter Michael Wessels gibt eine erste Einschätzung zu den Vorfällen am Samstag im Preußenstadion und fasst den bisherigen Kentnissstand von Mittwochfrüh (15.05.) gemeinsam mit Morgenmoderatoren Miriam Gerding und Christoph Hausdorf noch einmal zusammen:

Im Gespräch mit Nachmittagsmoderatorin Anja Brukner berichtet ANTENNE MÜNSTER-Reporter Michael Wessels am Dienstag (14.05.) über das Geschehen im Preußenstadion und über die Reaktionen:

Weitere Meldungen