Top-Quoten für Wilsberg, Thiel und Boerne

Der neue Münster-Tatort "Lakritz" war am Sonntag (03.11.) ein Zuschauermagnet. Am Samstag (02.11.) hat die neue Wilsberg-Folge vorne gelegen.

© WDR/Willi Weber

An die 13 Millionen (12,64) Krimifans hat der neue Münster-Tatort begeistert. Über ein Drittel aller Fernsehzuschauer am Sonntagabend haben also das neueste Abenteuer des beliebten Ermittler-Duos in der ARD verfolgt. Andere Sendungen wie "The Voice" oder auch die Formel 1 konnten da nicht mithalten. Nur die letzte Folge des Münster-Tatorts, "Spieglein, Spieglein", verfolgten noch mehr Menschen vor den Fernsehern: Unglaubliche 13,58 Millionen Zuschauer garantierten dem Münsteraner Ermittler-Duo im März einen Marktanteil von 36,9 Prozent.

Auch am Samstag war ein traditioneller Münster-Krimi ein Quotengarant, auch wenn es diesmal nicht in Münster, sondern in Bielefeld hoch her ging: Der neue Wilsberg "Ins Gesicht geschrieben" hat für das ZDF mehr als 6 Millionen Zuschauer angelockt, was über 20% Marktanteil bedeutet.

Am 22. Dezember ermitteln Boerne und Thiel dann in der Folge "Väterchen Frost" auf dem Münsteraner Weihnachtsmarkt.

Wie hat euch der Tatort gefallen? Diskutiert mit!

Weitere Meldungen