Regeln im Restaurant stoßen auf Unverständnis

Gastronomen in Münster sind teilweise verzweifelt: Viele Gäste verstehen die Corona-Regeln nicht, sind ungeduldig und teilweise auch unfreundlich. Wir haben darüber mit Stuhlmacher-Chef Franz Feldhaus gesprochen.

© ANTENNE MÜNSTER

In der ANTENNE MÜNSTER-Redaktion melden sich teilweise verzweifelte Gastronomen: Viele Gäste verstehen nicht, warum sie ihre Kontaktdaten hinterlassen sollen und warum sie warten müssen. Dabei seien es nur drei Regeln, die die Leute beachten sollen: "Maske tragen, kurz warten, bis man platziert wird, und das Ausfüllen eines Kontakdatenzettels", sagt Franz Feldhaus, Chef im Restaurant Stuhlmacher im ANTENNE MÜNSTER-Interview:

© AM

"Wie soll es auch schnell gehen, wenn man erst mal jedem Gast Nachhilfe in den Hygieneregeln geben muss", schreibt ein anderer Gastronom in einer E-Mail. Und weiter: "So langsam geht uns Kellnern die Luft aus."

© Pixabay
© Pixabay

So funktioniert der Besuch im Restaurant

Am besten recherchiert man vorher, wie die genauen Verhaltensregeln in dem speziellen Restaurant aussehen. Generell läuft das Ganze aber so: Man kommt mit Maske und wartet, bis man vom Personal zum Tisch gebracht wird. Dort darf man die Maske absetzen. Beim Gang zur Toilette oder am Ende, wenn man das Restaurant wieder verlassen möchte, muss man die Maske wieder aufsetzen. Dann müssen alle Gäste ihre Kontaktdaten in eine Liste eintragen. So können eventuelle Infektionsketten zurückverfolgt werden.

Im Idealfall hat sich jeder Gast das Menü schon mal im Internet angeguckt und weiß schon, was er/sie will. Aber wer sich noch nicht entschieden hat, darf die Karte natürlich trotzdem studieren. Hinterher ist es am besten, wenn die Gäste kontaktlos bezahlen. Und zum Schluss das Wichtigste: Großzügiges Trinkgeld bitte auf keinen Fall vergessen! Die Menschen, die den Gästen den risikoarmen und hoffentlich virenfreien Restaurantbesuch möglich machen, waren in den acht Wochen, in denen die Restaurants geschlossen waren, ohne Job.

Nicht nur die Gastronomie betrifft das Problem der Einhaltung der Corona-Regeln: "Bin im Einzelhandel und erkläre immer noch die Regeln... die gibt's ja erst seit gestern..", schreibt Hörerin auf der ANTENNE MÜNSTER-Facebookseite. Sandra findet, dies sei "Grund genug, daheim selbst zu kochen und zu essen..."

Wie seht ihr das? Schreibt uns einen Kommentar bei Facebook:

Weitere Meldungen