Neues Bürogebäude in der Loddenheide

In der Loddenheide entsteht ein neuer Büro-Campus: 11.600 Quadratmeter moderne Büroflächen realisiert ein Joint Venture der Landmarken AG und der Grimm Holding an der Kreuzung Albersloher Weg und An den Loddenbüschen. Der Baustart könnte noch Ende dieses Jahres erfolgen.

© Landmarken AG

In der Loddenheide entsteht ein neuer Büro-Campus: 11.600 Quadratmeter moderne Büroflächen realisiert ein Joint Venture der Landmarken AG und der Grimm Holding an der Kreuzung Albersloher Weg und An den Loddenbüschen. Nachdem der Gestaltungsbeirat der Stadt Münster dem Projekt zugestimmt hat, rechnen die Projektentwickler noch in diesem Jahr mit der Baugenehmigung. Der Baustart könnte noch Ende dieses Jahres erfolgen.

Ein Generalunternehmer für den Bau ist bereits gefunden: Die LIST Gruppe wurde als erfahrener Partner gewonnen. "Wir freuen uns sehr auf dieses erste gemeinsame Projekt in Münster", sagt René Konrad, Geschäftsleiter von LIST Bau Bielefeld. "Die Zusammenarbeit mit der Grimm Holding und der Landmarken AG läuft sehr konstruktiv: Gemeinsam haben wir beispielsweise hervorragende Lösungen zur Mietflächenoptimierung erarbeitet." Auch deshalb wird mit einer gesamten Fertigstellung des Komplexes, für den eine DGNB-Zertifizierung in Gold angestrebt ist, bereits im Spätsommer 2021 gerechnet. Bauabschnitt 1 sowie das Parkhaus können schon früher übergeben werden.

"Der Münstersche Büromarkt leidet derzeit unter einem hohen Nachfragedruck", erklärt Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, "individuell und effizient nutzbare Dienstleistungsflächen in zentrumsnaher Lage sind deshalb von großer Bedeutung". Zudem erfüllten die L-förmigen Baukörper in der markanten Ecklage Albersloher Weg/An den Loddenbüschen einen hohen städtebaulichen Anspruch. "Die moderne Gestaltung wertet das Büroquartier im Gewerbepark Münster-Loddenheide weiter auf."

Über je fünf Geschosse werden sich in den beiden Baukörpern moderne, flexibel gestaltbaren Flächen erstrecken, die sowohl zusammenhängend an einen Einzelmieter als auch teilbar an mehrere Mieter vergeben werden können. Die überhöhten Erdgeschosse und der durch einen Landschaftsarchitekten gestaltete Freiraum ermöglichen auch die Ansiedlung einer Gastronomie. Ein Parkhaus mit 212 Stellplätzen gehört ebenfalls zu dem Komplex. Konkrete Gespräche mit interessierten Mietern werden bereits geführt.

In Münster baut die Grimm Holding zurzeit die Wohnprojekte Rudolf-Carree und Wohnen am Präsidentengarten. Zudem entwickelt das Unternehmen Büro- und Praxisflächen in der denkmalgeschützten Oberpostdirektion am Hohenzollernring. Die Landmarken AG realisiert derzeit Münsters größtes Städtebauprojekt, das Hansator an der Ostseite des Hauptbahnhofs. Das Grundstück in der Loddenheide hatten beide Unternehmen gemeinsam erworben, um es im Joint Venture zum Campus Loddenheide zu entwickeln.

Weitere Meldungen