Weihnachtliche Spendenaktion der Friedensschule

Allein das Bild von 1.600 um den Aasee wandernden Schülerinnen und Schülern ist sehenswert. Noch sehenswerter ist allerdings das finanzielle Ergebnis der diesjährigen "Adventswanderung" der bischöflichen Friedensschule: fast 18.000,- Euro, die an drei Hilfsprojekte fließen.

© Friedensschule

Seit 37 Jahren findet in der Vorweihnachtszeit diese Hilfsaktion der Friedensschule statt. Anfänglich nur ein kleiner Kreis von Mitgliedern der Schulgemeinschaft, heute ein Mammut-Projekt: Fast drei Wochen lang bitten Schülerinnen und Schüler der ganzen Schule Verwandte und Bekannte um Geldspenden, die dann am Ende der Aaseewanderung an der Stephanus-Kirche eingesammelt werden.

Die Spendenkarten werden eingesammelt.© Friedensschule
Die Spendenkarten werden eingesammelt.
© Friedensschule

Der große Vorteil einer solchen Schulaktion ist die direkte Weiterleitung an die Partnerprojekte. Zugute kommt das Geld ohne Umwege einer großen Schule in Tansania mit vielen HIV-Waisenkindern, einer Bildungs- und Selbstversorger-Initiative in einem brasilianischen Slum und einem Zentrum für Opfer von sexuellem Missbrauch auf Sri Lanka.

Suppenausgabe.© Friedensschule
Suppenausgabe.
© Friedensschule

Wie in jedem Jahr endete die Adventswanderung auf der Wiese vor der Stephanus-Kirche mit einer heißen Boullion für alle Wanderinnen und Wanderer. Beseelt und gestärkt gings danach wieder zurück in den normalen Schulalltag…

Weitere Meldungen