Vorbildlicher Klimaschutz im Allwetterzoo

Münsters Allwetterzoo ist schon seit Jahren ein Vorbild in Sachen Klimaschutz und Energieverbrauch. Weil frühzeitig zum Beispiel auf regenerative Energieträger umgestellt wurde, hat der Zoo schon jetzt Münsters Klimaziele für 2030 fast erreicht.

© Allwetterzoo Münster

Der Zoo will seiner Vorreiterrolle weiterhin gerecht werden und schaut für die neue Tropenhalle auf eine ganz besonders gute Energieeffizienz: Die Wärme wird über Geothermie gewonnen, der Strom per Photovoltaikanlage. „Die Errichtung der neuen Tropenhalle soll nicht nur vom Aussterben bedrohten Tieren eine neue Heimat geben. Die Tropenhalle soll auch in Sachen Energieeffizienz vorbildlich sein“, nennt Dr. Simone Schehka den Anspruch der neuen Tropenhalle. „Aktuell nutzen wir die Erfahrungen der vergangenen Jahre dazu, um unsere neue Tropenhalle so nachhaltig und energieeffizient wie nur irgend möglich zu bauen und am Ende auch betreiben zu können.“ Wenn der Komplex in zwei Jahren fertig ist, hätte der Zoo schon fast Münsters Klimaziele für 2050 erreicht.

Arbeiten am Elefantenbullenhaus© Allwetterzoo Münster
Arbeiten am Elefantenbullenhaus
© Allwetterzoo Münster

Der Abgleich der Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Allwetterzoo Münster erfüllt bereits seit mehreren Jahren Münsters Klimaschutzziele. Sogar der erneuerbare Energieanteil wird mit einer Erhöhung um 24% erfüllt. Somit hat der Allwetterzoo die Klimaschutzziele der Stadt Münster für 2020 bereits 2014 erfüllt. Nun liegt jedoch der Fokus auf den Klimazielen für 2030. „Wir werden die Ziele aller Voraussicht nach schon sehr viel früher erreichen“, sagt dazu der technische Leiter Dirk Heese.

Zoo und Klimawandel, da kommen gleich mehrere Ebenen auf einmal zusammen. „Klimawandel ist zwar derzeit noch nicht die stärkste Bedrohung der Arten, dennoch muss man natürlich auch im Artenschutz stärker auf die durch den Wandel besonders bedrohten Arten eingehen. Und da geht es nicht nur um den Eisbären“, sagt der Dr. Simone Schehka, Geschäftsführerin des Allwetterzoos. „Der Zoo als Unternehmen muss, was Klimaschutz angeht, mit gutem Beispiel voran gehen. Zum Wohle von Natur und Tier – und am Ende auch zum Wohle von uns Menschen.“

Weitere Meldungen