Trotz Absage der Weihnachtsmärkte: Lamberti-Tanne wird aufgestellt

Wegen der Corona-Pandemie fallen die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr komplett aus. Weihnachtliche Stimmung soll aber trotzdem aufkommen: mit der Lamberti-Tanne und vielen weihnachtlichen Lichtern in der Stadt.

Foto vom Lamberti-Lichtermarkt
© Foto: Presseamt Münster / MünsterView

Angesichts der gestiegenen Neuinfektionen sei ein Weihnachtsmarkt in Münster nicht zu verantworten, heißt es von der Stadt. Doch auch wenn die Weihnachtsmärkte abgesagt sind, soll es in Münster weihnachtlich werden. Deswegen wird es vielen Lichtern in der Stadt geben und auch die Lamberti-Tanne wird aufgestellt. "Wir wollen auf keine Lampe verzichten", so Bernadette Spinnen, Chefin von Münster Marketing, in der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow. Außerdem sollen alle möglichen Bäume in den Zufahrtsstraßen - wie der Wolbecker Straße oder der Hammer Straße - beschmückt und beleuchtet werden. "Es wird anders sein, aber das muss nicht unbedingt schlimm sein", erklärt Spinnen. Natürlich sei die Absage für alle traurig. Aber dadurch merke man aber auch, wie bedeutend der Weihnachtsmarkt für die Münsteranerinnen und Münsteraner sei.

Wie Münster zusätzlich auch noch in weihnachtliche Stimmung kommen soll, verrät Bernadette Spinnen im ANTENNE MÜNSTER-Interview. Denn da gibt es vielleicht sogar noch eine (musikalische) Überraschung - je nachdem, welche Maßnahmen dann gelten:

© ANTENNE MÜNSTER

Weihnachtsmarktbetreiber tragen die Entscheidung der Stadt mit

Erst Anfang Oktober hatten die Verantwortlichen ein Konzept vorgelegt, wie Weihnachtsmärkte trotz Corona möglich sein sollen. So waren zum Beispiel größere Abstände und kürzere Öffnungszeiten geplant. Jetzt halten die Verantwortlichen aber auch das für zu gefährlich. Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer:

Die Infektionszahlen sind auch in Münster in den vergangenen Tagen so schnell und so stark gestiegen, dass wir darauf verantwortungsvoll reagieren müssen. Ein Weihnachtsmarkt, der den Geboten der Pandemiebekämpfung ausreichend Rechnung trägt, ist unter diesen Umständen nicht möglich.

Die Betreiber tragen die Entscheidung mit. Sie hoffen, dass durch die Absage der Märkte zumindest gewährleistet werden kann, dass wenigstens die Innenstadt zur Weihnachtszeit geöffnet bleibt.

Den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht geben - die Lamberti-Tanne, Lichter und weihnachtliche Stimmung aber schon.© Presseamt Münster / Tilman Roßmöller
Den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht geben - die Lamberti-Tanne, Lichter und weihnachtliche Stimmung aber schon.
© Presseamt Münster / Tilman Roßmöller

Bernd Redeker, Betreiber des ursprünglich geplanten neuen Weihnachtsmarktes am Harsewinkelplatz, hat am Nachmittag mit ANTENNE MÜNSTER-Moderator Christoph Hausdorf über die Entscheidung der Stadt gesprochen:

© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen