Stadtwerke machen 27 Millionen Euro Gewinn

Die Stadtwerke haben für 2018 ein gutes Ergebnis vorgelegt. Der Jahresüberschuss lag bei fast 27 Millionen Euro.

Die Ergebnisse in den einzelnen Geschäftsfeldern


In unserer Stadt versorgen die Stadtwerke mittlerweile vier von fünf Privatkunden. Die Anzahl der Kunden ist nochmal leicht gestiegen, auf über 165.000. Immer mehr Münsteraner bestellen Öko-Strom. Die Absatzmenge stieg um 16,5 Prozent. Im Öffentlichen Nahverkehr gab es wieder einen neuen Rekord. Im vergangenen Jahr sind 46,3 Millionen Fahrgäste mit dem Bus gefahren. Bei Erdgas (-4,4%) und Fernwärme (-0,9%) ging der Absatz zurück, weil es im vergangenen Jahr so heiß war.

Neuer Rekord: Immer mehr Münsteraner fahren Bus

In Münster fahren immer mehr Menschen mit dem Bus. Die Stadtwerke haben zum wiederholten Mal einen neuen Fahrgastrekord aufgestellt. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr 46,3 Millionen Fahrgäste den öffentlichen Nahverkehr in unserer Stadt. Das sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Grützmacher bei der Bilanz-Pressekonferenz. Im kommenden Jahr soll es eine zweite E-Bus-Linie (Linie 11 und Linie 14) geben. Bis 2030 sollen alle rund 100 Busse emissionsfrei fahren.

Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Grützmacher©
Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Grützmacher
©

Münster soll zur digitalen und smarten Stadt werden

Die Stadtwerke wollen die Digitalisierung vorantreiben und Lösungen für eine digitale smarte Stadt anbieten. Das Kreuzviertel werde schon in wenigen Wochen komplett an ein Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz angeschlossen sein. Ab Sommer werde auch das Hansaviertel erschlossen, sagte Grützmacher. Die Stadtwerke sind außerdem dabei, ein neues Funknetzwerk in unserer Stadt aufzubauen. Dafür würden 25 Antennen im gesamten Stadtgebiet aufgestellt. Diese Technologie könnte in einigen Jahren zum Beispiele freie Parkplätze anzeigen, die Füllstände von Mülltonnen erfassen oder die Wasserqualität im Aasee in Echtzeit zur Verfügung stellen.

©
©

Weitere Meldungen