Serientipps aus der ANTENNE MÜNSTER-Redaktion

Empfehlungen gegen den Lockdown-Blues.

Ja, auch wir sind Menschen, die im Lockdown manchmal nicht wissen, wie sie sich beschäftigen sollen. Ja, auch wir greifen dann gerne mal zu Netflix und Co. und genehmigen uns nach Feierabend, wenn die Mikros aus sind, die ein oder andere Folge. Wir wollen unsere momentanen Lieblingsserien mit euch teilen. Hier sind unsere Empfehlungen gegen Langeweile im zweiten Lockdown:

Christoph: Virgin River

Christoph guckt VIRGIN RIVER auf Netflix. 2 Staffeln, die 3. soll in Arbeit sein. Die Serie ist für ihn Entspannung auf dem Sofa. Dazu einen Tee und die Kuscheldecke. Die Landschaft macht´s und sorgt für ein gutes Gefühl. Ein Fluss, Berge, Wälder, ein kleiner Ort in dem alles passiert. Scheinbar Nebenbei dreht es sich um Mel, die L.A. den Rücken zugekehrt hat und neu in diesem Ort Ruhe finden möchte... 

Der Trailer zu Virgin River

Lena: Atypical

Lena empfiehlt euch Atypical! Es geht um einen autistischen Jungen, Sam, und seine Familie. Sam ist 18 Jahre alt und will endlich selbstständiger werden. Nicht nur Sam, auch seine Schwester, seine Eltern und seine Freund/-innen müssen ihren Alltag zwischen Beziehungskrisen, Arbeit und ungewohnten Gefühlen meistern. Die Serie ist eine perfekte Mischung aus komischen, ernsten und traurigen Szenen und sensibilisiert für Autismus. Man merkt einfach, dass sie extrem liebevoll gestaltet ist. Übrigens stammt die Serie aus der der Feder von Robia Rashid - die hat schon How I Met Your Mother geschrieben. Die vierte und letzte Staffel soll bald erscheinen, bis dahin seid Ihr gut mit den bisherigen drei Staffeln bedient. Atypical läuft bei Netflix.

Der (deutsche) Trailer zu Atypical

Anja: How to get away with murder

Für Anja ist How to get away with murder die perfekte Lockdown-Serie. Wie der Titel schon verrät, geht es in der Serie um die Frage, wie man mit Mord davon kommen kann. Im Mittelpunkt der Serie steht Anwältin und Juraprofessorin Annaliese Keating, von der das Publikum nicht weiß, ob es sie lieben oder verurteilen soll. Sie und eine Gruppe ihrer Studierenden haben im Grunde immer das Gute im Sinn, selbst aber über mehrere Staffeln immer mehr Leichen im Keller - und das nicht nur im übertragenen Sinn. Total spannend, clever erzählt, richtig gute Schauspieler/-innen. Die 6. und letzte Staffel läuft im Moment beim Bezahlsender RTL Crime. (Ich warte auf den Start der Staffel bei Netflix, aber das wird wohl erst nächstes Jahr was).

Der (deutsche) Trailer zu How I get away with murder

Matze: The Mandalorian & die 2

Für Matze ist die 2. Staffel von "The Mandalorian" die perfekte Serie im Lockdown. Nicht nur für Star-Wars-Fans ein Muss! Wer auf Science-Fiction im Allgemeinen steht, ist bei den Abenteuern der "Mando" gut aufgehoben. Wer aber richtig als Fan auf die Star-Wars Abenteuer steht, ist von Anfang an gefesselt. Die Besetzung ist fantastisch, die Tricks nicht zu erkennen und die Auflösung in der letzten Folge ist der Hammer. Als Appetitanreger bietet sich auch die 1. Staffel wunderbar an. "Das ist der Weg". Läuft bei Disney+.

Außerdem laufen auf "one" derzeit alle Folgen von "die 2", eine echte Kultserie aus den frühen 70er Jahren. Mit Tony Curtis und Roger Moore. Legendär ist die deutsche Übersetzung: inzwischen ein wenig angestaubt und manchmal auch ein wenig "drüber", aber eben von damals. Die Handlung dabei ist eigentlich egal. In der Mediathek lassen sich die Originalversionen ein paar Tage lang anschauen, da wird der Unterschied so richtig deutlich. Wie bei allen Serien aus den frühen 70ern gilt: diese Klamotten! Diese Frisuren!! Da ist die Handlung eigentlich völlig egal. Einen besonderen Tiefgang hat die Serie nicht. Aber: diese Klamotten! Diese Frisuren! Diese SPRÜCHE!!!

Der (deutsche) Trailer zu The Mandalorian

Jule: Mindhunter

Achtung: Suchtpotenzial! Mindhunter ist eine Must-have-Seen Serie für die True Crime Fans unter euch. Eine Spezialeinheit des FBI unter der Führung von Holden Ford redet in dieser extrem packenden Serie mit den bekanntesten Serienmörders Amerikas. Sie tauchen tief in die menschliche Psyche und klären mal ganz nebenbei noch neue Verbrechen auf. Die dramatischen Folgen fesseln mich immer wieder, und lassen sich am allerbesten mit einem heißen Kakao und ganz viel Schokolade genießen. Für mich beweist Mindhunter: Spannung geht auch ohne Action. Also, wenn ihr euch mal so richtig gruseln wollt und euch Figuren wie Ed Kemper, Charles Manson und der BTK-Killer keine Angst machen: Staffel 1&2 auf Netflix durchsuchten und mitreißen lassen. 

Der (deutsche) Trailer zu Mindhunter

Charlotte: Das Damengambit

Die letzte Serie, die Charlotte in einem Rutsch durchgesuchtet hat, ist die Netflix-Produktion "Das Damengambit" (Originaltitel: The Queen’s Gambit). Die Miniserie hat weltweit für einen Schachboom gesorgt, nachdem sie Ende 2020 auf Netflix rauskam. Die Serie dreht sich um Beth Harmon (phänomenal gespielt von Anya Taylor-Joy), die in den 1950ern in einem Waisenhaus lebt und ein erstaunliches Talent für Schach zeigt. Auf dem Weg zum Erfolg hat sie jedoch mit ihren Traumata und Suchtproblemen zu kämpfen. Während Schach eigentlich eher nicht zu Charlottes Lieblingssportarten zählt, hat die Serie sie schnell in ihren Bann gezogen. Eine packende Story mit viel Drama, Spannung und einer ganzen Menge Herz.

Der (deutsche) Trailer zum Damengambit

Jonas: The Expanse

Jonas' Erfahrung ist, dass es zuletzt echt wenig gute neue SciFi-Serien gab. Deshalb guckt er „The Expanse“! Die Serie läuft bei Amazon Prime. Vier Staffeln sind schon draußen. Aktuell kommt für Staffel fünf jeden Mittwoch eine neue Folge raus. Die Serie spielt in ferner Zukunft, im 24. Jahrhundert, um genau zu sein. Mittlerweile hat es die Menschheit geschafft neben der Erde weitere Teile des Sonnensystems zu besiedeln. Die „Terraner“ auf der Erde leiden allerdings weiterhin unter ihrer Überbevölkerung und einem steigenden Meeresspiegel. Die „Marsianer“ auf dem Mars haben sich dagegen ihre Unabhängigkeit erkämpft. Eine dritte Partei bilden die sogenannten „Gürtler“, Menschen die unter schlechten Bedingungen auf Raumstationen im Asteroidengürtel arbeiten und wichtige Ressourcen für Mars und Erde bereitstellen. Zwischen diesen drei Parteien entstehen immer wieder neue Spannungen, die überwiegend in Form von Auseinandersetzungen im All ausgetragen werden. Jonas findet die Mischung aus Zukunftsmalereien, technologischen Erfindungen und Weltraumschlachten sehr sehr cool. Außerdem hat jeder Charakter sein eigene Geschichte! 

Kleiner Tipp am Rande: Auch wenn sich Staffel drei und vier manchmal etwas ziehen, haltet durch! Staffel fünf ist der Hammer!

Der (deutsche) Trailer zu The Expanse

Weitere Meldungen