Sechs Monate Corona - Was ist erlaubt - und was nicht?

Vor sechs Monaten gab es den ersten Coronafall in Deutschland. Einen Monat später dann in Münster - 751 weitere Menschen infizierten sich bis jetzt mit dem 'neuartigen' Virus. Seit Beginn der Pandemie hat sich viel für uns verändert. Welche besonderen Corona-Regeln aktuell gelten, haben wir für euch zusammengefasst - und uns Szenarien ausgedacht, an welchen Ihr euer Wissen zu den aktuellen Maßnahmen testen könnt.

Natürlich ist es dann auch wichtig zu wissen, wie man sich verhalten sollte. Wir haben alles Wichtige zu den Alltagsthemen 'Freizeit', 'Sport' und 'Feste und Veranstaltungen' zusammengefasst und euch Szenarien ausgedacht, an denen ihr selbst euer Wissen um die aktuellen Corona-Maßnahmen testen könnt.

Seid ihr auf dem neusten Corona-Maßnahmen-Stand? Macht den Test!

Wir haben heute morgen in der ANTENNE MÜNSTER-Redaktion mit Morgenmoderatorin Miriam Gerding und Reporterin Luisa Meng zusammen mit euch geschaut - würden wir den "Corona-Führerschein" bestehen? Und was habt ihr in den sozialen Medien dazu geantwortet? Das Quiz zum Nachhören gibt es hier:

© AM

Jetzt seid ihr an der Reihe - testet selbst, wie gut es um euer Wissen um die aktuellen Corona-Maßnahmen steht!

Sport

Frage: Max will sich mit seinen Freunden zum Fußballspielen im Park treffen. Wie viele Freunde dürfen kommen, wenn sie ohne Maske spielen wollen? - Antwort: Insgesamt dürfen derzeit aktuell bis zu 30 Leute gemeinsam Sport machen. Allerdings müssen in jedem Falle die Kontaktdaten gesichert werden.

Frage: Wegen des schlechten Wetters müssen sie ihr Training in die Halle verlegen. Dürfen sie nun auch mit 30 Leuten spielen? - Antwort: Ja, dürfen sie tatsächlich. Allerdings sollte auf Hygienemaßnahmen, insbesondere in Umkleiden und Duschen, geachtet werden. Wichtig ist auch, dass alle Räume gut gelüftet sind.

Frage: Er und sein Team üben für ein Turnier. Darf dies stattfinden? - Antwort: Wettbewerbe sind in beschränkten Umfang unter Einhaltungen von Hygienevorkehrungen wieder erlaubt. Außerdem muss der Zutritt gesteuert werden und der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet sein. Das gilt für den Breiten- und Freizeitsport sowie im Spitzensport. Für den Berufssport gelten Sonderregelungen,

Frage: Gilt das gleiche auf für Rugby? - Antwort: Da Rugby und Fußball Kontaktsportarten sind, ist die Gruppenzahl auf 30 Personen eingeschränkt. Da gibt es keine Differenz. Wichtig ist eben, dass die Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist.

Frage: Abends spielt Preußen Münster, und Max ist unsicher, ob er ins Stadion gehen darf. Ist das erlaubt? - Antwort: Er darf ins Stadion gehen - mit ihm allerdings nur 299 andere Zuschauer, also insgesamt 300 dürfen zuschauen. Außerhalb der Sitzplätze gilt die Maskenpflicht.

Frage: Max geht auch wieder in die Schule und fragt sich, ob das jährliche Sportfest seiner Schule stattfinden darf. Darf es? - Antwort: Nein, darf es nicht. Schulische Sportveranstaltungen und ähnliche Feste sind noch mindestens bis zum 31. Oktober verboten.

Freizeit

Frage: Nach dem Training entscheidet sich Max, in der Mensa der Uni zu essen. Haben diese wieder offen? - Antwort: Kantinen und Mensen sind wieder offen, solange man diese unter Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben betritt. Das heißt: Maske und Abstand!

Frage: Am Abend will Max noch mit seinen Freunden am Aasee grillen. Ist das erlaubt? - Antwort: Ja, ist es, allerdings darf er sich 'nur' mit neun anderen Freunden treffen, also insgesamt zu zehnt. Ausnahme: Verwandte in gerader Linie oder Personen aus maximal zwei Haushalten, also beispielsweise große WGs oder Familien aus einem Haushalt dürfen sich dann zusammen treffen. Wenn Max 5 geschwister hätte, mit denen er zusammen wohnt, dürfte er sich also mit diesen und zum Beispiel Freunden aus einer großen Wohngemeinschaft treffen.

Frage: Die Eltern Thomas und Katja wollen mit ihren Kindern einen Ausflug unternehmen. Sie überlegen: Zoo, Schwimmbad oder Museum? Was hat auf - und unter welchen Bedingungen? - Antwort: Wellness-, Erlebnis- und Spaßbäder haben wieder geöffnet, solange für den nötigen Hygiene- und Infektionsschutz gesorgt ist. Auch Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder betrieben werden. Das gleiche gilt für Zoos und Museen, wo sich jetzt jeweils eine Person auf 7m² aufhalten kann. Die 7m² gelten auch in Ladengeschäften.

Feste und Veranstaltungen

Frage: Philipps Freund heiratet nächste Woche und das ganze Kollegium möchte zu Gast sein. Ist das erlaubt? - Antwort: An herausragenden Anlässen (Hochzeiten, Geburtstage, Taufen, Beerdigungen, Abschlussfeiern etc.) dürfen bis zu 150 Teilnehmer teilnehmen. Auch ohne Abstand und Maske - unter der Bedingung, dass die Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist. Räume oder Säle müssen abgetrennt und gut durchlüftet sein.

Frage: Die Freunde planen vorab einen Junggesellenabschied in einer Bar; haben diese schon wieder geöffnet?- Antwort: Ja, Bars dürfen unter Auflagen wieder besucht werden. Clubs, Diskotheken, etc. bleiben geschlossen.

Frage: Die Eltern der Verlobten treffen sich stattdessen auf ein Abendessen im Restaurant. Was muss hier beachtet werden? - Antwort: An einem Tisch dürfen höchstens 10 Personen sitzen: das gilt auch für Verwandte und Bewohner von maximal zwei Haushalten.

Frage: Was ist mit (Floh-)Märkten - dürfen solche stattfinden? - Antwort: Ja, wenn für Hygiene und Infektionsschutz gesorgt ist.

Frage: Und was ist mit Kirmes und sonstigen Festen? - Antwort: Großveranstaltungen sind noch mindestens bis zum 31.10. verboten.

Die aktuellen Regeln

Und, fühlt ihr euch sicher? Falls nicht, macht euch keinen Kopf - auch wir hatten unsere Schwierigkeiten!

Alle Regeln der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung des Landes NRW könnt ihr auch nochmal hier nachschauen.


Weitere Meldungen