Reaktionen auf Planänderungen für Hafencenter

Zwar gibt es eine Einigung, die Pläne für das umstrittene Hafencenter zu ändern. Dieser Kompromiss kommt allerdings nicht nur in der Rathausopposition nicht gut an.

© Initiative ZukunftHafen

Die Kritik

Der Sprecher der Grünen Stephan Orth kritisiert den Frakionssprecher Otto Reiners, weil sich Reiners nicht an den Parteibeschluss gegen das Hafencenter gehalten habe. In den kommenden Wochen will die Fraktion über den Kompromiss beraten. Münsters SPD sieht die Verkehrsprobleme weiterhin ungelöst. Münsters Linke sehen das genauso. Die FDP hofft dagegen, dass der Kompromiss zu einem Ende für den Bausopp führt. Der Investor will die neuen Pläne in der kommenden Woche vorstellen.

Planänderungen Hafencenter

Seit einem halben Jahr ruht der Rohbau am Hansaring. Vertreter der Stadt, der CDU und der Grünen hatten sich mit den Bauherren darauf verständigt, wichtige Knackpunkte des Projekts zu ändern. Die neuen Pläne sehen unter anderem weniger Flächen für den Handel vor. Stattdessen sollen ein Restaurant, eine Großtagespflege, eine Apotheke und zwei Arztpraxen kommen. Ebenfalls soll ein kleiner Park wird angelegt und Dächer begrünt werden. Radler sollen zudem mehr Stellflächen erhalten und für Elektrofahrzeuge soll es Ladestationen geben. Die Änderungen sollten einen neuen angepassten Bebauungsplan ermöglichen, sodass der Bau weitergehen könnte.


Weitere Meldungen