Plädoyers im Missbrauchsprozess

Im Missbrauchsprozess vor dem Landgericht gegen zwei Münsteraner und einen Mann aus Everswinkel haben die Anwälte am Mittwoch (20.11.) ihre Plädoyers gehalten.

Landgericht Münster
© Landgericht Münster

Für den Hauptangeklagten aus Münster fordert die Staatsanwaltschaft sechs Jahre und sechs Monate Haft. Der 38-Jährige soll mehrfach Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren missbraucht haben. Der Mann hatte schon zu Beginn des Prozesses ein Geständnis abgelegt. Der 52-Jährige aus Everswinkel soll laut Staatsanwaltschaft für 2 Jahre und 4 Monate ins Gefängnis. Die Verteidigung forderte bei beiden Angeklagten niedrigere Strafen, so dass es bei dem Everswinkeler zu einer Bewährungstrafe käme. Bei dem dritten Angeklagten forderten Staatsanwaltschaft und Verteidigung einen Freispruch. Das Urteil könnte schon am kommenden Montag (25.11.) fallen, sagte ein Sprecher des Landgerichts.

Weitere Meldungen