LBS übernimmt Baumpatenschaft im Botanischen Garten

Die 30 Meter hohe Sommerlinde stammt aus dem Jahr 1830 und gehört damit zu den ältesten Bäumen dort.

© WWU

Sie können mehr als 1.000 Jahre alt werden und leisten als CO2-Filter einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Bäume stehen über die reine Symbolik hinaus wie kaum etwas anderes für gelebte Nachhaltigkeit. Für die LBS markiert eine Sommerlinde seit heute einen weiteren Baustein in ihrem Engagement für mehr nachhaltiges Handeln. Die Landesbausparkasse übernahm die Baumpatenschaft für ein 30 Meter hohes Prachtexemplar im Botanischen Garten. Sie stammt aus dem Jahr 1830 und gehört damit zu den ältesten Bäumen dort.

"Mit dem Botanischen Garten verbindet uns nicht nur die Nachbarschaft, sondern auch ein gemeinsames Interesse am Thema Nachhaltigkeit. Die Linden rund um die LBS sind Lieblings-Futterquelle für unsere Bienenvölker auf dem LBS-Dach. Mit der Baumpatenschaft für die wunderschöne Sommer-Linde bedanken wir uns für diese 'Gastfreundschaft'", sagte LBS-Chef Jörg Münning. Seit diesem Jahr beherbergt die Landesbausparkasse auf dem Dach ihrer Firmenzentrale am Aasee fünf Bienenvölker mit mehr als 200.000 Tieren.

"Ich danke der LBS sehr, dass sie die Pflanzenpatenschaft für die Sommerlinde übernimmt. Dies stärkt das gute nachbarschaftliche Verhältnis zwischen Schloss und Himmelreichallee – und die Bienen wissen dies wohl auch zu schätzen", sagte Uni-Rektor Johannes Wessels. Die LBS unterstützt mit ihrer Baumpatenschaft den Botanischen Garten zusammen mit nunmehr rund 250 weiteren Paten.

LBS-Chef Jörg Münning (r.) und Uni-Rektor Johannes Wessels brachten das Patenschild an der Sommerlinde an.© LBS
LBS-Chef Jörg Münning (r.) und Uni-Rektor Johannes Wessels brachten das Patenschild an der Sommerlinde an.
© LBS

Für die LBS, die in diesem Jahr 90 Jahre alt wird, ist das Thema Nachhaltigkeit schon länger eine Herzensangelegenheit. Als öffentlich-rechtliches Unternehmen fördert die LBS unter anderem auch das soziale Engagement in ihrem Geschäftsgebiet. Über die Initiative "Vorausdenker – dein Zukunftsprojekt" stellte die LBS in diesem Jahr 90.000 Euro für nachhaltige Projekte in Nordrhein-Westfalen und Bremen bereit. Weitere Fokusthemen zur nachhaltigen Produktgestaltung, zur Förderung des sozialen Engagements der Beschäftigten und zur klimaschonenden Mobilität wurden vorangetrieben.

Jörg Münning: "Je intensiver wir uns im Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen, umso deutlicher wird uns, dass Nachhaltigkeit immer ein Prozess sein wird, der uns Schritt für Schritt ein Stück weiter voranbringt."

Weitere Meldungen