Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer rät zu Geldspenden

Wer als Münsteraner den Unwetter-Opfern in NRW und Rheinland-Pfalz helfen will, der solle am besten Geld spenden. Das sagt auch nochmal Münsters Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer, nachdem er selbst am Wochenende in seiner alten Heimat, in Bad Neuenahr-Ahrweiler, geholfen hat.

© Wolfgang Heuer

Die Möglichkeiten, Geld zu spenden, findet ihr hier. Wer aber doch mit Muskelkraft vor Ort helfen wolle, solle am besten im Internet, zum Beispiel bei Facebook, schauen. Das sei eine gut funktionierende "Börse", so Heuer, um sich zu vernetzen.

Wolfgang Heuer, Corona-Kristenstabsleiter und Ordnungsdezernent der Stadt Münster© Amt für Kommunikation Stadt Münster
Wolfgang Heuer, Corona-Kristenstabsleiter und Ordnungsdezernent der Stadt Münster
© Amt für Kommunikation Stadt Münster

Seit gut anderthalb Jahren leistet Wolfgang Heuer als Corona-Krisenstabsleiter hier in Münster Unglaubliches - jetzt am Wochenende hätte er auch gerne die Leitung des Krisenstabs in seiner Heimat übernommen, in Bad Neuenahr-Ahrweiler, um die Folgen des Unwetters zu koordinieren, sagt er im ANTENNE MÜNSTER-Interview mit Christoph Hausdorf:

© ANTENNE MÜNSTER

Wolfgang Heuer ist in Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz aufgewachsen und hat auch noch Familie dort. Seine Eindrücke des vergangenen Wochenendes hat er in Bildern festgehalten:

Weitere Meldungen