Kostenlos Busfahren an allen Adventssamstagen

Kostenlos Bus- und Bahnfahren: Das geht im gesamten Stadtgebiet von Münster an allen vier Adventssamstagen. Das Ziel: Klima schonen und das Verkehrschaos eindämmen.

© Stadtwerke Münster

Kein langes Anstehen vor den Parkhäusern und weniger schlechte Luft. "Mit dem Gratis-Angebot wollen wir in der Vorweihnachtszeit deutlich mehr Münsteraner motivieren, das Auto stehen zu lassen und mit Bus und Bahn in die Stadt zu fahren", sagt Stadtbaurat Robin Denstorff. Im vergangenen Jahr zählten die Stadtwerke an den Adventssamstagen rund 95.000 Fahrgäste. In diesem Jahr sollen es mit dem neuen Nulltarif an die 130.000 Fahrgäste werden. Die Stadtwerke wollen dafür an diesen Tagen auch deutlich mehr Busse einsetzen und an den Innenstadt-Haltestellen Servicekräfte einsetzen. "Tagsüber fahren zusätzliche Busse", erklärt Frank Gäfgen, neuer Geschäftsführer Mobilität bei den Stadtwerken. Und: "Mit dem Wechsel ins Nachtbus-Netz nach 20 Uhr fahren die Busse bis Mitternacht alle 15 Minuten und damit doppelt so häufig wie bisher." Die Kosten von rund 450.000 Euro - so hat es das schwarz-grüne Rathausbündnis beschlossen - übernimmt die Stadt.

Gratis-ÖPNV: Auch die Bahn macht mit

Auch die Regionalbahnen machen mit beim Projekt Gratis-ÖPNV an den Adventssamstagen. Wer also in Mecklenbeck, Hiltrup oder Handorf in den Zug steigt, fährt ebenfalls kostenlos in die City. Neben den Stadtwerke-Bussen gilt das Gratis-Angebot auch für alle Regionalbusse (Westfalen-Bus, RVM) jeweils ab der Stadtgrenze.

© ANTENNE MÜNSTER

Parkhaus Coesfelder Kreuz: kostenlos Parken und mit dem City-Shuttle in die Stadt

Im Parkhaus Coesfelder Kreuz ist in diesem Jahr das Parken erstmals kostenlos. 1.000 Parkplätze stehen zur Verfügung. Wer sein Auto hier abstellt, kann dann auch den City Shuttle zum Nulltarif nutzen. Das Angebot von der Initiative Starke Innenstadt (ISI), der Stadt, den Stadtwerken und der Westfälischen Wilhelms-Universität kommt besonders gut bei Besuchern aus den Niederlanden an.

© ANTENNE MÜNSTER

Zusätzlicher Gepäck-Service für ÖPNV-Nutzer

Damit die vielen Nahverkehrs-Nutzer ihre Einkäufe nicht durch die Stadt schleppen müssen, gibt es eine Gepäckaufbewahrungsstationen an der Heinrich-Brüning-Straße / Ecke Klemensstraße (11.00 - 21.30 Uhr). Viele Händler bieten zudem einen Lieferservice für Münsteraner per Lastenrad.

Sie haben die Pläne für kostenfreies Bus- und Bahnfahren vorgestellt (v.l.): - Initiative Starke Innenstadt: Tobias Viehoff, - Stadtwerke Münster GmbH: Geschäftsführer Mobilität Frank Gäfgen, - Stadt Münster: Stadtbaurat Robin Denstorff, - Westfälische Wilhelms-Universität: Manfred Kuypers, Dezernent für Zentrale Dienstleistungen © ANTENNE MÜNSTER
Sie haben die Pläne für kostenfreies Bus- und Bahnfahren vorgestellt (v.l.): - Initiative Starke Innenstadt: Tobias Viehoff, - Stadtwerke Münster GmbH: Geschäftsführer Mobilität Frank Gäfgen, - Stadt Münster: Stadtbaurat Robin Denstorff, - Westfälische Wilhelms-Universität: Manfred Kuypers, Dezernent für Zentrale Dienstleistungen
© ANTENNE MÜNSTER

Abo-Kunden wurden vorab informiert

Die Abo-Kunden im öffentlichen Nahverkehr wurden übrigens im Vorfeld informiert. Da sie sowieso kostenlos Bus und Bahn fahren, erhalten sie zum Ausgleich Gutschriften von ihren Anbietern. Ausnahme: Beim JobTicket ist eine Ausgleichszahlung nicht möglich, da es über den Arbeitgeber abgerechnet wird.

© ANTENNE MÜNSTER

Alle Infos zum kostenlosen Bus- und Bahnfahren im Überblick

  • Gültig am 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 21. Dezember 2019
  • von 0 bis 24 Uhr
  • im gesamten Stadtgebiet Münster
  • neben den Stadtbussen sind auch alle Regionalbusse und die Regionalbahnen kostenlos innerhalb Münsters nutzbar
  • Nachtbusse fahren an den Adventssamstagen bis 24 Uhr alle 15 Minuten
  • alle Nachtbusse halten am Hauptbahnhof
  • in den Bussen ist kein Check-In notwendig. Das gilt auch für die Lesegeräte an den Bahnsteigen.


"Wir hoffen, dass das Konzept gut angenommen wird"

In der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow mit Miriam Gerding und Gerrit Nissen haben Frank Gäfgen und Robin Denstorff das Konzept des kostenlosen ÖPNV an allen Adventssamstagen erläutert. Angst, dass das Verkehrsnetz überlastet wird, haben sie nicht. "Ich hoffe, die Münsteraner werden das Angebot sehr gut annehmen", sagte Stadtbaurat Robin Denstorff.

© ANTENNE MÜNSTER
Frank Gäfgen (2.v.r.) und Robin Denstorff (2.v.l.) waren zu Gast in der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow mit Miriam Gerding und Gerrit Nissen.© ANTENNE MÜNSTER
Frank Gäfgen (2.v.r.) und Robin Denstorff (2.v.l.) waren zu Gast in der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow mit Miriam Gerding und Gerrit Nissen.
© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen