Keine Zweifel mehr: Münster wird Batteriestadt

Die Landesregierung hat keine Zweifel mehr, dass Münster Standort der deutschen Batterieforschung wird.

Am Abend beim Sommerfest der Bezirksregierung berichtete Nathanael Liminiski, Chef der Staatskanzlei, dass die Gespräche mit der Bundesregierung über den Standort Münster bereits weit fortgeschritten seien:

Aufgrund der Bestätigung seitens der Bundesregierung uns gegenüber gehen wir fest davon aus, dass die "Forschungsfertigung Batteriezelle" ihren Standort in Münster finden wird. Das ist nicht nur im Interesse der Stadt Münster, sondern - nach unserer Auffassung - des ganzen Industriestandorts Deutschland, denn es geht um die Zukunftsfähigkeit der Kernindustrie unseres Landes - der Automobilindustrie.

Münster hatte den Zuschlag bekommen und will nun im Hansa-Business-Park eine Batterieforschungsfabrik bauen. Die Ministerpräsidenten Söder, Kretschmann und Weil hatten bei Bundeskanzlerin Merkel gegen die Entscheidung protestiert, weil Münster keinerlei Bezug zur Autoindustrie habe.

Weitere Meldungen