Intelligenter Mülleimer in Münster

Mülltrennung ist nach wie vor ein aktuelles Thema. An Münsters Hauptbahnhof muss jetzt aber nicht mehr jeder individuell den Müll trennen. Das übernimmt dort ab jetzt ein intelligenter Mülleimer.

Intelligenter Mülleimer in Münster
© ANTENNE MÜNSTER

Wir funktioniert das?

Der intelligente Mülleimer sieht eigentlich aus wie ein großer weißer Kasten - ähnlich wie ein Container für Kleiderspenden.

Nachdem der Müll durch eine kleine Klappe eingeworfen wird, scannt der Mülleimer das Ganze dann und identifiziert, um welche Art von Müll es sich handelt. Auf einem Display wird anschließend angezeigt, ob es sich zum Beispiel um Papier oder Glas handelt. Danach wird der Müll dann automatisch in dem großen Kasten getrennt.

Wie sinnvoll ist er?

Der intelligente Mülleimer hat durchaus Vorteile. Viele Menschen achten zu wenig auf die Mülltrennung. Durch die Automatik funktioniert hier die Mülltrennung trotzdem. Allerdings sortiert der intelligente Mülleimer auch nur Glas, Plastik, Papier und Metall. Organischer Abfall ist in dem Trennsystem nicht enthalten. Wo dieser Müll dann entsorgt wird und ob er dann richtig getrennt wird, bleibt weiter ein Problem. Dennoch hat die Idee Potenzial und könnte in Sachen Mülltrennung eine Besserung bieten.

ANTENNE MÜNSTER-Reporterin Flavia Doster hat den Mülleimer getestet:

© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen