Grüner Kandidat für OB-Wahl

Bei Münsters Grünen gibt es einen ersten Interessenten für die Oberbürgermeister-Kandidatur. Es ist der Geschäftsführer des städtischen Parkhausbetreibers WBI, Peter Todeskino.

© Daniela Vagt

Peter Todeskinos Bewerbung kam für viele überraschend. Der Wahlmünsteraner wird oft als Macher beschrieben. Seit dem letzten Jahr ist er in Münster Chef des städtischen Parkhausbetreibers WBI, und kommunalpolitisch erfahren: Bis 2005 war er hier in der Stadtverwaltung persönlicher Referent beim damaligen Stadtbaurat Gerhard Joksch, dann ging er nach Kiel, wo er zwölf Jahre lang hauptamtlicher Stadtrat und Bürgermeister war.

Ansonsten gibt es offiziell bisher nur einen Oberbürgermeister-Kandidaten. Das ist Michael Jung von der SPD. Bei der CDU dürfte es wohl wieder auf Amtsinhaber Markus Lewe hinauslaufen - aber öffentlich erklärt hat Lewe das bisher noch nicht.

Die Grünen wählen ihren OB-Kandidaten bei einer Mitgliederversammlung Ende Januar. Bis dahin werden sich wohl noch weitere Bewerber in Position bringen.

Weitere Meldungen