"Fridays for Future"-Aktivistin zum geforderten Klimanotstand

"Unser Klima macht uns Sorgen, wir müssen etwas tun, bevor es zu spät ist". So sehen es die Aktivistinnen und Aktivisten von "Fridays for Future". Sie fordern den Klimanotstand für Münster. Der Rat der Stadt Münster soll diesen am Mittwochabend (22.05.) ausrufen.

© ANTENNE MÜNSTER

Carla Reemtsma (M.) ist Mitorganisatorin der "Fridays for Future"-Bewegung in Münster. Sie und viele andere "Fridays for Future"-Anhänger sind für den Klimanotstand in Münster. Mit einer Bürgeranregung hatten unter anderem die "Fridays for Future"-Anhänger gefordert, dass die Stadt den Klimanotstand ausruft. Fast 2.000 Bürgerinnen und Bürger unterstützen diese Bürgeranregung von "Fridays for Future". Vor der Ratssitzung haben die "Fridays for Future"-Aktivisten im Rathaus die Unterschriftenlisten an Oberbürgermeister Markus Lewe übergeben.

"Wir müssen unserer Verantwortung als wohlhabende Stadt endlich gerecht werden und das Klima schützen. Die bisherigen Vorhaben sind nicht ausreichend."

Mit dem Klimanotstand erkennt der Rat die Klimakrise auch offiziell an und will auf lokaler Ebene mehr gegen die Erderwärmung tun. Bei allen Entscheidungen der Stadt sollen künftig die Auswirkungen auf die CO2 Belastung berücksichtigt werden. Einmal im Jahr soll die Stadtverwaltung über die Schritte zur Verringerung der Treibhausgase in Münster berichten. Der Rat greift mit dem Klimanotstand eine Anregung der "Fridays for Future"-Demonstranten hier in Münster auf.

"Den schönen Worten müssen Taten folgen. Die Stadt braucht einen Klimaschutzplan, damit die Ausrufung des Klimanotstandes nicht nur reine Symbolpolitik bleibt"

In Deutschland haben unter anderem schon die Städte Konstanz, Kiel und Herford den Klimanotstand ausgerufen.

"Fridays for Future"-Aktivisten überreichen im Rathaus ihre gesammelten Unterschriften an Oberbürgermeister Markus Lewe© ANTENNE MÜNSTER
"Fridays for Future"-Aktivisten überreichen im Rathaus ihre gesammelten Unterschriften an Oberbürgermeister Markus Lewe
© ANTENNE MÜNSTER

In der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow haben Anja Brukner und Christoph Hausdorf mit Carla Reemtsma über den Klimanotstand gesprochen. Das gesamte Interview könnt ihr hier anhören:

© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen