Familien und Kinder in der Krise: Caritas und Diakonie helfen mit Beratungsangebot

Trotz vieler Lockerungen in der Corona-Krise: Für die meisten Familien hat sich in den vergangenen Wochen vergleichsweise wenig verändert. Viele Eltern arbeiten und betreuen ihre Kinder noch immer gleichzeitig.

© Husare

Schulen und Kitas öffnen zwar wieder. Aber nur an wenigen Tagen. Viele Eltern bleiben also im Home-Office und müssen ihre Kinder nicht nur bespaßen, sondern ihnen auch beim Schulunterricht helfen. Und das täglich, rund um die Uhr. Das geht manchmal an die Nerven.

"Nicht hinter jeder Maske steckt ein Lächeln"

„Nicht hinter jeder Maske steckt ein Lächeln“ – so heißt die aktuelle Kampagne von Caritas, Diakonie und Beratungsstelle Südviertel. Plakate und City Lights sind überall in der Stadt zu sehen. Hintergrund ist die neue Hotline zur Familienberatung. Egal ob es sich um häusliche Gewalt, um Homeschooling oder um andere Probleme gibt: Eltern können hier am Telefon mit den Experten sprechen und sich Hilfe holen.

Unsere ANTENNE MÜNSTER-Morgenmoderatoren haben mit Dr. Ralf Kaisen, dem Leiter der Erziehungsberatung der Caritas Münster, über die aktuelle Situation und die Kampagne gesprochen:

© ANTENNE MÜNSTER

Die Hotline 02 51 – 39 58 896 ist von Montag bis Sonntag, von 10 bis 22 Uhr erreichbar. Infos gibt es auch im Internet auf www.familienberatung.ms.

Weitere Meldungen