Digitale Ausstattung an Münsters Schulen

Wie steht es um die digitale Ausstattung an Münsters Schulen? Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer Themenwoche vom 7. bis 11. Oktober. Zusammen mit unseren Partnern Immobilienbank DZ HYP und LapStore verschenken wir insgesamt 120 hochwertige Notebooks an weiterführende Schulen in Münster. Hier geht es zum Bewerbungformular.

12,6 Millionen Euro für Münster

Wir haben mit Ludger Watermann vom Schulamt über den aktuellen Stand der Digitalisierung in Münsters Klassenzimmern gesprochen. Der Bund und die Länder unterstützen die IT-Ausstattung der Schulen mit 12,6 Millionen Euro, alleine bei uns in Münster. Der Haken: Nur zwei Millionen Euro davon dürfen für Endgeräte, also Laptops oder Tablets, ausgegeben werden.

"Der Bund und die Länder haben das erklärte Ziel zunächst die Basics sicherzustellen."

sagt Ludger Watermann. Erst wenn man eine WLAN-Verbindung hätte, würden auch die Endgeräte einen Sinn ergeben, so der Abteilungsleiter "Planung, schulische Infrastruktur, IT" vom Schulamt Münster. Bis Ende des Jahres soll eine WLAN-Verbindung in allen Schulen in Münster eingerichtet sein. Bis die Schülerinnen und Schüler auch mit den entsprechenden Endgeräten versorgt sind, kann es aber noch dauer. Dennoch begrüßt Watermann die Aktion von ANTENNE MÜNSTER:

"Tatsache ist, dass das Unterrichtsgeschehen möglichst flexibel sein soll."

Und das ist nur mit einem digitalen Klassenzimmer möglich.


Das ganze Interview zum Nachhören:

© ANTENNE MÜNSTER

Norwegen und Australien sind schon viel weiter

Deutschland tut sich schwer bei der Digitalisiserung an Schulen. Andere Länder, wie Norwegen oder Australien, haben ihre Schulen bereits mit WLAN und den entsprechenden Endgeräten ausgestattet. Noah Börnhorst vom Jugendrat Münster setzt sich nicht nur dafür ein, dass die Klassenräume entsprechend ausgestattet werden, er fordert auch, dass die Software-Entwicklung im Bereich der Lehrninhalte vorangetrieben wird. Vor allem aber möchte Noah, dass sich auch die Lehrerinnen und Lehrer im Bereicht der Digitalisiserung engagieren und fortbilden. Bevor Computer im Unterricht eingebunden werden können, müssten die Lehrer selst auch wissen, wie man damit umgeht, sagt Noah:

Es geht in die richtige Richtung, aber nicht schnell genug. Es gibt keinen Konsens und man muss stärker Zusammenarbeiten, um das Thema wirklich voranzutreiben.


Das ganze Interview zum Nachhören:

© ANTENNE MÜNSTER

"Die Computerräume sind für'n Arsch"

Das sagen unsere Schülerinnen und Schüler zu der Technik-Lage in ihrem Klassenzimmer:

© ANTENNE MÜNSTER

Aber wie viel digitales Arbeiten ist sinnvoll? Darüber hat Chefredakteur Stefan Nottmeier mit Moderator Christoph Hausdorf in der ANTENNE MÜNSTER-Morningshow gesprochen.

© ANTENNE MÜNSTER

Weitere Meldungen