"Auswärtsspiel" lädt zur Sommerbühne unter freiem Himmel

Das Kulturamt der Stadt Münster veranstaltet an zehn Tagen ein Open-Air-Programm mit Konzerten, Slam Poetry, Kabarett, Comedy, Magie und Filmhörspiel.

© privat

Unter freiem Himmel Liedern lauschen, Wortwitz und Magie erleben: Der Konzertpavillon im Schlossgarten wird in diesem Sommer zum Schauplatz eines kulturellen "Auswärtsspiels". Das Kulturamt der Stadt Münster veranstaltet an zehn Tagen ein Open-Air-Programm mit Konzerten, Slam Poetry, Kabarett, Comedy, Magie und Filmhörspiel. Umgesetzt wird die Reihe gemeinsam mit lokalen Partnern: Mit dabei sind das Cuba Cultur und das Kreativ-Haus sowie die Gruppen Treibgut, Trust in Wax und Schwarz-weiß ist die bessere Farbe.

Das "Auswärtsspiel" ersetzt in diesem Jahr das Sommerprogramm "Kabarett im Schlossgarten", um heimische Künstler stärker zu unterstützen. "Wir möchten mit dem 'Auswärtsspiel' dazu beitragen, die Kultur in Münster wieder ins Leben zurückzuholen", erklärt Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. "Zum anderen ermöglichen wir Künstlern der freien Szene mit der Bühne unter freiem Himmel die Live-Auftritte, die sie so sehr in der coronabedingten Zwangspause vermisst haben. Der Schlossgarten bietet dafür das perfekte Ambiente für entspannte Abende."

Das Kreativ-Haus schickt zum Start am 22. Juli den Magier und Mentalisten Marc Gettmann (Foto oben) mit seinen erstaunlichen Fähigkeiten im Gedankenlesen "auf den Platz". Am 29. Juli sorgt das Improvisationstheater Impro 005 mit seinen Spontan-Geschichten für Tempo. Mit dem Solo-Programm "EHE-MÄN" beweist Carsten Höfer am 1. August Stand-up-Kabarett-Qualitäten. Am 5. August macht das Kult-Kabarett-Trio "Storno" mit Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther eine "Sonderinventur an der frischen Luft".

Ich finde es großartig, dass das Kulturamt aus dem Stegreif eine Veranstaltungsreihe im Schlossgarten auf die Beine stellt. Ein Sommergeschenk für die beteiligten Künstler und Veranstalter.

Anne von Papen vom Kreativ-Haus

Andreas Weber vom Cuba Cultur ist gleich zweimal mit seinem Poetry Picknick am Start (23. Juli um 20.30 Uhr und 8. August um 17 Uhr). Er lädt sich dazu Slam Poeten, Spoken Word Künstler und Lesebühnenautoren ein. Beim etwas anderen Wohnzimmerkonzert wird der Schlossgarten zu einer Guten Stube: Die Künstler geben nicht nur Lieder zum Besten, sondern plaudern auf dem roten Sofa aus dem Nähkästchen ihres Künstlerdaseins (30. Juli). Noch ganz taufrisch ist die TatWort-Junior-Reihe namens Krümelalarm mit Slam Poetry für Kinder (8. August, 11 Uhr). Das Singer-Songwriter-Festival Treibgut hat mit dem "Auswärtsspiel" sogar ein Heimspiel: Der Konzertpavillon ist ein fester Auftrittsort beim Treibgut-Festival, das in diesem Jahr nicht in der üblichen Form stattfinden kann. Mit Hanna Meyerholz und Moritz Schmidt werfen zwei versierte Singer-Songwriter am 24. Juli ihren Anker und packen ihre Gitarren aus. Und am 31. Juli gibt es bei "Hello, my Name is" eine Mischung aus Hip Hop und Live Bands. Ein Hauch von Wildwest bringt das Label "Schwarz-weiß ist die bessere Farbe" mit: Am 6. August galoppieren Marcel Kaiser, Helmut Buntjer und Anja Kreysing ab 21.30 Uhr mit Filmclips, Live-Musik und Sprachwitz durch den Wilden Westen und lassen so ein Filmhörspiel entstehen. Zum Abschluss am 8. August um 21.30 Uhr mischen sich bei "Remix.Edit.Live by Trust in Wax" die aus verschiedenen Soundquellen aufgenommenen akustischen Elemente mehrer DJ’s und Beatbastler miteinander. An den Plattentellern: DJ At aka Atwashere und Baronski.

Hanna Meyerholz© Yannick Kroll
Hanna Meyerholz
© Yannick Kroll

Infos

Die Aufführungen finden unter freiem Himmel am Konzertpavillon im Schlossgarten statt. Beginn ist, wenn nicht anders angegeben, um 20.30 Uhr, Einlass ist immer eine Stunde vorher. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist von den Besuchern im Wartebereich als auch beim Betreten und Verlassen des Geländes zu tragen.

Bei den Kreativ-Haus-Veranstaltungen sind 150 Zuschauer zugelassen. Für Bestuhlung vor Ort ist gesorgt, die Rasenfläche ist mit Kreisen markiert. In jedem Kreis dürfen maximal 2 Personen Platz nehmen.

Für alle anderen Veranstaltungen sind 100 Zuschauer zugelassen, hier gibt es markierte Picknick-Rasenflächen. Maximal vier Personen können auf einer selbst mitgebrachten Decke Platz nehmen.

Einlass gibt es nur mit einem gültigen Ticket. Der Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, 15. Juli, um 10 Uhr. Karten gibt es online. Es gibt keine Abendkasse. Die Kartenpreise liegen zwischen 9 und 20 Euro, ermäßigt zwischen 5 und 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr.

Alle Infos im Stadtnetz.

Weitere Meldungen