Anklage nach tödlichem Pedelec-Unfall

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei Mitarbeiter einer Baufirma erhoben. Sie sollen eine Baugrube nicht ausreichend gesichert haben.

© Polizei Münster

Im Juli 2019 war eine 77 Jahre alte Frau mit ihrem Pedelec in eine Baugrube an der Steinfurter Straße gestürzt und gestorben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Mitarbeiter der zuständigen Baufirma erhoben. Ihnen wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, weil sie die Baugrube nicht ausreichend gesichert haben sollen. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht. Das Amtsgericht Münster prüft noch, ob ein Verfahren eröffnet wird.


Weitere Meldungen