Am Abend
 


Camila Cabello feat. Young Thug - Havana
Beim Vorsingen für das Schul-Musical "Die kleine Meerjungfrau" war Camilla noch nicht so erfolgreich und bekam nur die Rolle des zweiten Hais. Bei der US-Casting "The X-Factor" sah das dann besser aus. Mit vier anderen Sängerinnen bildete sie die Girlband "Fith Harmony" und hatte die ersten Chartserfolge. Mit ihrer Single "Havana" will die mittlerweile 21-jährige jetzt international durchstarten.
http://spotifypresave.camilacabello.com/




Ed Sheeran feat. Beyoncé - Perfect
Bereits 2015 standen USA Superstar Beyoncé und der britische Singer- und Songwriter bereits zusammen auf der Bühne und haben bei den Grammy Awards zu Ehren von Stevie Wonder ein Medley seiner Hits gesungen. Auch einen Song von Beyoncé haben die beiden schon Live performt. Jetzt standen sie zusammen im Studio, um Ed Sheerans perfekten Popsong "Perfect" zu perfektionieren.
www.edsheeran.com




Nico Santos - Rooftop
Nico Santos hat es geschafft. Spätestens seit seiner Mitarbeit am Soundtrack zu "Fack Ju Göhte 2" gehört er in die Bundesliga der Songschreiber. Nach weiteren Kooperationen, u.a. mit Robin Schulz, hat Nico nun mit "Rooftop" seine nächste eigene Single am Start. Damit beweist er zudem, dass er nicht nur schreiben sondern auch echt gut singen kann.
https://www.universal-music.de/nico-santos




Ofenbach & Nick Waterhouse - Katchi
Eigentlich wollten Nick Waterhouse und sein Kumpel Leon Bridges sich entspannen. Dafür sind sie zur Massage gegangen. Leon ließ sich massieren und Nick überbrückte die Zeit mit Gitarre spielen. Plötzlich ruft Leon: "Sie gibt mir Katchi!" So bezeichnet seine Mutter, die indianische Wurzeln hat, eine zärtliche Berührung. Ein paar Minuten später war der nächste Hit geschrieben.
http://weareofenbach.com/




Max Giesinger - Nicht so schnell
So zumindest versteht Max Giesinger seinen Song. Auch wenn sich Wege trennen und Beziehungen enden geht es für jeden irgendwie weiter. Es gibt immer die Hoffnung, dass alle gut wird, nur "Nicht so schnell". Diese Botschaft hat Max bei seinen unzähligen Auftritten in der Republik bereits verkündet und jetzt auch auf der Deluxe-Version seines aktuellen Albums.
http://maxgiesinger.de/




JOHANNES OERDING - HUNDERT LEBEN
Zumindest mehr als manch ein anderer, der 8 Stunden in seinem Büro sitzt. Ob das wirklich für "Hundert Leben" reicht, wie Johannes Oerding in seiner neuen Single singt kann er uns erst am Ende seiner Karriere erzählen, aber bis dahin wird er wohl noch hunderte Konzerte spielen. Wie er verraten hat ist er nämlich viel lieber auf Tour als im Studio.
https://www.johannesoerding.de/




NICKELBACK - AFTER THE RAIN
Das ist die Botschaft hinter Nickelbacks neuer Single "After the rain". Frontmann Chad Kroeger will zeigen, dass man aus den alltäglichen Niederlagen lernen kann und damit eine bessere Version von sich selbst wird. Ob er dies auf das andauernde Internet-Bashing gegen die Band bezieht sagt er allerdings nicht.
http://www.nickelback.com/



Webchannels
Buchstabensalat
JOBHITS
WELTWEIT
Bürgerfunk
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
facebook Twitter

Camila Cabello feat. Young Thug - Havana
Beim Vorsingen für das Schul-Musical "Die kleine Meerjungfrau" war Camilla noch nicht so erfolgreich und bekam nur die Rolle des zweiten Hais. Bei der US-Casting "The X-Factor" sah das dann besser aus. Mit vier anderen Sängerinnen bildete sie die Girlband "Fith Harmony" und hatte die ersten Chartserfolge. Mit ihrer Single "Havana" will die mittlerweile 21-jährige jetzt international durchstarten.
http://spotifypresave.camilacabello.com/




Ed Sheeran feat. Beyoncé - Perfect
Bereits 2015 standen USA Superstar Beyoncé und der britische Singer- und Songwriter bereits zusammen auf der Bühne und haben bei den Grammy Awards zu Ehren von Stevie Wonder ein Medley seiner Hits gesungen. Auch einen Song von Beyoncé haben die beiden schon Live performt. Jetzt standen sie zusammen im Studio, um Ed Sheerans perfekten Popsong "Perfect" zu perfektionieren.
www.edsheeran.com




Nico Santos - Rooftop
Nico Santos hat es geschafft. Spätestens seit seiner Mitarbeit am Soundtrack zu "Fack Ju Göhte 2" gehört er in die Bundesliga der Songschreiber. Nach weiteren Kooperationen, u.a. mit Robin Schulz, hat Nico nun mit "Rooftop" seine nächste eigene Single am Start. Damit beweist er zudem, dass er nicht nur schreiben sondern auch echt gut singen kann.
https://www.universal-music.de/nico-santos




Ofenbach & Nick Waterhouse - Katchi
Eigentlich wollten Nick Waterhouse und sein Kumpel Leon Bridges sich entspannen. Dafür sind sie zur Massage gegangen. Leon ließ sich massieren und Nick überbrückte die Zeit mit Gitarre spielen. Plötzlich ruft Leon: "Sie gibt mir Katchi!" So bezeichnet seine Mutter, die indianische Wurzeln hat, eine zärtliche Berührung. Ein paar Minuten später war der nächste Hit geschrieben.
http://weareofenbach.com/




Max Giesinger - Nicht so schnell
So zumindest versteht Max Giesinger seinen Song. Auch wenn sich Wege trennen und Beziehungen enden geht es für jeden irgendwie weiter. Es gibt immer die Hoffnung, dass alle gut wird, nur "Nicht so schnell". Diese Botschaft hat Max bei seinen unzähligen Auftritten in der Republik bereits verkündet und jetzt auch auf der Deluxe-Version seines aktuellen Albums.
http://maxgiesinger.de/




JOHANNES OERDING - HUNDERT LEBEN
Zumindest mehr als manch ein anderer, der 8 Stunden in seinem Büro sitzt. Ob das wirklich für "Hundert Leben" reicht, wie Johannes Oerding in seiner neuen Single singt kann er uns erst am Ende seiner Karriere erzählen, aber bis dahin wird er wohl noch hunderte Konzerte spielen. Wie er verraten hat ist er nämlich viel lieber auf Tour als im Studio.
https://www.johannesoerding.de/




NICKELBACK - AFTER THE RAIN
Das ist die Botschaft hinter Nickelbacks neuer Single "After the rain". Frontmann Chad Kroeger will zeigen, dass man aus den alltäglichen Niederlagen lernen kann und damit eine bessere Version von sich selbst wird. Ob er dies auf das andauernde Internet-Bashing gegen die Band bezieht sagt er allerdings nicht.
http://www.nickelback.com/




Fünf für Gloria - das Interview ohne Fragen

Mark Tavassol ist durch und durch Musiker. Allerdings kennen die meisten ihn wohl eher als Bassist der Band "Wir sind Helden", die seit 2012 "auf unbestimmte Zeit pausiert. Klaas Heufer-Umlauf kennt man auch - allerdings normalerweise als TV-Moderator ("neoParadise", "Circus HalliGalli"). Zusammen machen die beiden aber schon seit Jahren Musik - und zwar richtig gute! Ein Grund mehr, mit den beiden Jungs unser besonderes Interview "Fünf für" zu führen.

Was da alles zu Bürste, Fußball und Co. nicht gefragt, aber trotzdem gesagt wurde - das sehen Sie hier!




Künstlerbesuch: Felix Jaehn

Felix Jaehn gehört zu den angesagten DJs des Landes und landet auch international einen Hit nach dem anderen. "Cheerleader" landete in den USA und über 50 anderen Ländern auf Platz 1 der Charts. "Ain't Nobody (Loves Me Better)" wurde weltweit mit Platin ausgezeichnet. Die Single "Hot2Touch" erreichte Goldstatus. Jetzt hat der 23-jährige mit "Like a Riddle" einen weiteren Titel seines Debütalbums veröffentlicht. Das Album "I" soll am 16. Februar 2018 veröffentlicht werden.

Felix Jaehn hat uns im Studio besucht. Nina Tenhaef hat mit ihm gesprochen.




Künstlerbesuch: Louane

Louane Emera ist mit ihren 20 Jahren bereits ein Star in Frankreich. 2015 erschien ihr Debütalbum "Chambre 12", das Platz 1 der französischen Album-Charts erreichte. Die erste Singleauskopplung des Albums, "Avenir", landete in den deutschen Singlecharts auf Platz 3 und erreichte auch in Deutschland Goldstatus.

Mit 12 Jahren stand Louane, die mit bürgerlichem Namen Anne Peichert heißt, das erste Mal vor einer Fernsehkamera. Inzwischen ist aus der Sängerin auch eine vielversprechende Schauspielerin geworden. Für ihre Rolle der Paula in dem Kinofilm "Verstehen Sie die Béliers?" wurde sie mit dem César für die beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

Louane hat uns im Studio besucht. Claudia Löhr hat mit ihr gesprochen.




Künstlerbesuch: Samu Haber

Die erste Singleauskopplung "I Help You Hate Me" erschien bereits im August. Jetzt kommt mit "Heartbreak Century" das neue Studioalbum der finnischen Poprock-Gruppe Sunrise Avenue auf den Markt. Auf Deutschland-Tour mit ihrem neuen Album sind Sunrise Avenue im November in Berlin, Hamburg, Köln und München.

Für den Nachfolger von 'Unholy Ground' ließen sich Sunrise Avenue vier Jahre Zeit. "Wir kamen einfach nicht weiter", gestand Frontmann Samu Haber. "Ich hatte das Gefühl, ich brauchte eine Auszeit." Diese Auszeit hat er sich genommen und ist mit Gitarre im Gepäck um die halbe Welt gereist. Diese Eindrücke finden sich neben dem klassischen Sunrise Avenue-Sound auch auf "Heartbreak Century" wieder.

Samu Haber hat uns im Studio besucht. Katharina te Uhle hat mit ihm gesprochen.




Künstlerbesuch: Alice Merton

Manchmal braucht es keine große Plattenfirma, um einen Megahit zu landen. Sängerin Alice Merton hat es vorgemacht. Sie hat einfach ihr eigenes Label gegründet - "Paper Plane Records International". Unter diesem Label hat die 23-jährige ihre Debütsingle "No Roots" selbst veröffentlicht. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: "No Roots" stand wochenlang in den Top 10 der deutschen Singlecharts und hat mittlerweile Platinstatus.

Alice Merton war bei uns im Studio und hat mit Claudia Löhr über ihren Mega-Hit und ihre Zukunftspläne gesprochen. Mitgebracht hat sie eine Goldene Schallplatte - als Dankeschön, dass wir sie bei ihrem Durchbruch mit "No Roots" unterstützt haben.




Künstlerbesuch: Laith Al-Deen und Nelson Müller

"Von der Freiheit" - dieser Name ist Programm, denn so heißt auch der Sampler, zu dem Künstler wie Max Giesinger, Sportfreunde Stiller, Udo Lindenberg, Revolverheld und viele andere Songs zum Thema Freiheit beigesteuert haben. Musiker wie Sternekoch Nelson Müller oder der afghanische Musiker und Flüchtlingssohn Sorab Jon Asar haben neue Songs geschrieben und machen "Von der Freiheit" zu einem mutigen Statement für Freiheit und Toleranz.

Der Titel-Song "Von der Freiheit" kommt von Sänger Laith Al-Deen. Er und Nelson Müller haben uns im Studio besucht. Nina Tenhaef hat mit ihnen gesprochen.




Künstlerbesuch: Lotte

Mit ihrer zweiten Single "Pauken" gelang Sängerin Lotte ein echter Traumstart. Die 22-jährige Sängerin aus Ravensburg, die von Kindesbeinen an Gitarre, Geige und Klavier spielt und mit 13 ihren ersten eigenen Song geschrieben hat, stand diesen Sommer auf zahlreichen Festivalbühnen. Gemeinsam mit Produzent Mic Schroeder hat sie ihr erstes Album "Querfeldein" aufgenommen. Seit Mitte September ist es im Handel.

"Pauken" ist eine Auskopplung aus diesem Album. "Ich hab' noch nie 'nen Hurricane erlebt, doch ich schätze, das muss sich so anfühlen: genauso wie jetzt", heißt es in "Pauken". Das spieglt auch das Lebensgefühl von Lotte wieder. "Ich will das ganze emotionale Spektrum", sagt sie über sich.

Lotte war bei uns im Studio. Thomas Wagner hat mit ihr gesprochen.




Fünf für Nelson Müller - das Interview ohne Fragen

Kochen kann Nelson Müller, das können wir abhaken. Der Starkoch aus dem Fernsehen war bei uns zu Besuch. Und da wollten wir natürlich nicht altbekannte Geschichten aufwärmen, sondern Geschichten erfahren, die er noch nie erzählt hat! Deshalb haben wir ihn auch auf unseren Fünf für-Stuhl gesetzt. Da stellen wir ja keine Fragen, sondern geben unseren Gästen fünf Gegenstände in die Hand, zu denen Sie was erzählen sollen.

Was Nelson zu Handball, Gummistiefeln, Radieschen und Co. gesagt hat - erfahren Sie hier im Video!




Fünf für Kasalla - das Interview ohne Fragen

Bei Fünf für läuft es so ab: Wir stellen keine einzige Frage, sondern geben einfach nur fünf Gegenstände in die Hand, zu denen die Gäste etwas erzählen sollen.

Bei der Kölner Mundart-Karnevals-Rock-Band Kasalla gab es aber gleich mal zwei Premieren bzw. Besonderheiten: Erstens war es das erste Fünf für, bei dem fünf Gäste gleichzeitig sich den Gegenständen gestellt haben. Und zweitens konnten die Jungs einfach nicht genug bekommen - und haben das Videointerview mit einem sechsten Gegenstand bereichert!

Wie genau es dazu gekommen ist - sehen Sie hier!




Fünf für JP Cooper - das Interview ohne Fragen

JP Cooper - der Mann mit den Dreadlocks und der unfassbar großartigen Stimme. Sau nett ist der übrigens, auch wenn Mikro aus ist lächelt er einen die ganze Zeit an - sympathisch! Und nein, der ist nicht auf Droge. Auch wenn er ein Laster hat, wie er uns verraten hat. Denn wir haben mit JP Cooper natürlich auch Fünf für gespielt.

Bei diesem besonderen Interview stellen ja keine einzige Frage, sondern geben den Gästen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie eine Geschichte erzählen sollen. Und da haben wir ihm unter anderem auch Kaffee gegeben - danach ist er nämlich süchtig! Aber natürlich steckt auch eine ganz persönliche Geschichte dahinter. Welche - das erfahren Sie in unserem Fünf für JP Cooper!




Fünf für Culcha Candela

Culcha Candela waren zu Besuch! Und natürlich haben wir sie auch in unser studio3 gesteckt und "Fünf für" mit ihnen gespielt. Naja, zumindest zwei - Johnny Strange und Itchyban haben sich getraut. Denn bei Fünf für stellen wir ja keine einzige Frage, sondern geben den Gästen immer nur fünf Gegenstände in die Hand, zu denen Sie etwas erzählen sollen.

Und was sie mit Bambusstöcken, einem Game of Thrones-Shirt, einem Snowboard und Co. so alles angestellt haben - das sehen Sie hier!




Fünf für Daniel Jung - das Interview ohne Fragen

Daniel ist wohl der einzige Mathelehrer, der kreischende Teeny-Fans hat. Daniel Jung ist nämlich Youtube-Star. Und nein, er schminkt sich nicht, er zockt da keine Videospiele, er singt nicht. Er macht wirklich nur Mathe auf seinem Kanal. Über 80 Millionen Clicks, 300 Tausend Abonnenten hat er. Und Kommentare wie solche:

"Danke, mit deinen Videos habe ich meinen Notenschnitt von 4- auf 1- verbessert!"

Oder:

"Endlich kann ich mit meinem Kind wieder zusammen Hausaufgaben machen."

Mit ihm haben wir über Schulstart, Mathe, Youtube und die Welt geredet. Und natürlich auch unser besonderes Interview "Fünf für" geführt.




Fünf für Philipp Dittberner - Interview

Nun gut, das mit dem Hollywood-Schauspieler war wohl nur ein Scherz. Aber als er bei unserem "Fünf für" eine Brille aufgezogen hat, sah er Johnny Galecki (spiel den Leonard Hofstadter in "The Big Bang Theory") doch schon verblüffend ähnlich!

Sie können sich selbst davon überzeugen - das ganze Interview gibt es nämlich hier zu sehen!




Fünf für Lorde - das Interview ohne Fragen

2013 - mit gerade mal 16 Jahren hat Lorde alle begeistert mit ihrem Hit "Royals". Lorde ist mittlerweile über 20 und hat ihr zweites Album veröffentlicht: "Melodrama". Sie war bei uns zu Besuch und hat unter anderem auch bei unserem besonderen Interview "Fünf für" mitgemacht. Da stellen wir den Künstlern keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie ein Geschichte erzählen sollen.

Lorde fand es anscheinend super - kann aber auch daran liegen, dass wir sie mit ihren Lieblingsspeisen quasi bestochen haben. Zwiebelringe-essende Lorde - das gibt es nur bei uns und hier zu sehen!




Fünf für Michael Patrick Kelly

Er hat ein Leben gelebt, das jetzt schon für drei Menschen reichen würde: Michael Patrick Kelly. In den 90ern Hit-Maschine und Bandleader der Kelly Family, dann für 6 Jahre als Mönch im Kloster und seit 2010 zurück auf der Bühne. Sein aktuelles Album "iD" beschreibt die Suche nach Identität und kommt sowohl bei alten Family-Fans wie bei neuen Michael Patrick-Fans super an!

Liegt vielleicht auch an ihm selber, denn wie wir bei unserem Fünf für-Interview erlebt haben, ist er super sympathisch! Aber sehen Sie selbst ...




Fünf für Imagine Dragons

Dan und Wayne sind echt sehr geile, nette Typen. Würden sie wohl auch gegenseitig von sich sagen. Denn kennengelernt haben sie sich 2008 an der Uni und seitdem touren sie mit ihrer Band "Imagine Dragons" durch die Welt (und das sehr erfolgreich: einen Grammy haben sie schon und gerade ist ihr neues Album rausgekommen). Und wenn man sich da nicht verstehen würde, wäre das eine ziemlich schwierige Angelegenheit.

Dass die Jungs aber mehr als gut zusammen auskommen und was Schnuller, Schnurrbärte und Emma Watson mit ihnen zu tun haben - das können Sie in unserem besonderen Interview Fünf für Imagine Dragons erfahren!




Zu Gast im Studio: Imagine Dragons

Daniel und Wayne von den Imagine Dragons kennen sich seit der Uni. Das war 2008. Seitdem touren sie mit ihren Kollegen durch die Welt.

Jetzt sind sie mit ihrem neuen Album "Evolve" bei uns vorbeigekommen. Vorgestellt hatten sie das vorher schon auf dem Hurricane-Festival in Scheeßel in Schleswig- Holstein.

Wie sie das Leben als Popstars und junge Eltern hinkriegen, unter anderem das haben sie Britta von Lucke im Interview erzählt.




Fünf für Beth Ditto

Die langjährige Gossip-Frontfrau Beth Ditto ist nun solo unterwegs. Uns hat sie im Studio besucht und gleich ihr erstes Solo-Album "Fake Sugar" mitgebracht. Musikalisch lassen sich die Stücke nicht in eine Schublade stecken, laut ihrer Plattenfirma vereint das neue Album Blues, Pop, Rock und Soul.

Bei ihrem Besuch hat sich Beth Ditto auch unserem ganz speziellen Interview ohne Fragen gestellt. Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für Beth Ditto.




Fünf für Mando Diao - das Interview ohne Fragen

Angeln ist nur Glück, aber macht glücklich! Kochen darf man nur mit richtigen Eisenpfannen! Ach, und wer den beiden einen Ort in Deutschland zeigt, an dem man einen richtig guten trockenen Martini bekommt, kriegt so viele Freikarten für Mando Diao, wie er oder sie will!

Das sind nur ein paar Auszüge aus unserem "Fünf für Mando Diao" mit CJ und Björn. Das komplette Interview können Sie natürlich wie immer direkt hier sehen.




Fünf für Johannes Oerding - das Interview

Johannes Oerding war bei uns zu Besuch und hat sich auch in unser Studio3 bewegt. Denn da nehmen wir mit den Künstlern nicht nur immer Unpluggeds auf, sondern schalten auch gerne mal die Kamera an und halten drauf, wenn wir ihnen Gegenstände in die Hand drücken. "Fünf für" nennen wir das.

Das ist ein besonderes Interview, bei dem wir den Künstlern keine einzige Frage stellen, sondern eben fünf Gegenstände geben, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen. Die wissen vorher wirklich überhaupt nicht, was da auf sie zukommt. Deshalb haben da auch viele immer so ein bisschen Bammel. Sind halt dann keine Standardfragen, die sie auf Promotiontour eh schon tausend Mal beantwortet haben.

Auch Johannes war ziemlich aufgeregt und ist auch direkt ins Schwitzen gekommen. Wir haben ihm zum Beispiel ein Flugzeug gegeben - da musste er von seiner Flugangst erzählen. Und wir haben unter anderem rausgefunden, dass er sich tierisch vor Regenwürmern ekelt. Aber Johannes hatte echt Spaß beim Interview - und musste dann auch zugeben, dass er auch anderen ganz gerne mal Angst macht.

Warum? Das können Sie hier sehen: Fünf für Johannes Oerding - das Interview ohne Fragen!




Künstlerbesuch: Johannes Oerding

Mit seinem Hit "Alles brennt" ist Johannes Oerding bekannt geworden. Erstmals schaffte er es damit in die Top 3 der Albumcharts. Jetzt hat der Musiker sein neuestes Album veröffentlicht.

"Kreise" ist das fünfte Studioalbum für den Songwriter, der regelmäßig im Abstand von rund zwei Jahren eine Platte herausbringt. Fragt man Johannes Oerding nach seinem neuen Album, dann ist er "wieder einen Schritt zurück zu den Anfängen" gegangen und habe mehr live mit der Band eingespielt. Diesmal geht es nicht nur um klassische Themen wie Liebe, Unterwegssein und Sehnsucht. Erwachsener und politischer sei er geworden, sagt Oerding.

Johannes Oerding hat uns im Studio besucht. Stefan Margenfeld hat mit ihm gesprochen.




Fünf für Wotan Wilke Möhring - Interview

Die Biografie klingt eigentlich selbst schon fast nach einem guten Stoff für einen Film: Wotan Wilke Möhring war Punkmusiker, Offizier bei der Bundeswehr, hat Elektriker gelernt, war schon Model und Türsteher. Ach ja, und dann ist er ja auch noch Schauspieler.

Wotan war zu Besuch und hat auch bei unserem besonderen Videointerview "Fünf für" mitgemacht. Da stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen.

Und Wotan musste nicht groß schauspielern, um uns zu überzeugen: Der Mann ist sympathisch! Sehen Sie hier das "Fünf für Wotan Wilke Möhring - das Interview ohne Fragen"!




Fünf für Alle Farben - das Interview ohne Fragen

Der Esstisch. Da trifft man sich morgens zum Frühstück, nach der Arbeit oder Schule zum Mittagessen und abends noch auf eine Stulle, ein Brot, ein Brötchen. Man sieht sich, erzählt vom Tag, liest in der Zeitung, auf dem Handy, auf dem Tablet die neusten Nachrichten. Der Esstisch ist Mittelpunkt in vielen Wohnungen und bei vielen Familien.

Der Esstisch ist bei Frans Zimmer auch absoluter Mittelpunkt - auch wenn er noch keine eigene Familie gegründet hat. Dafür treffen sich so gut wie jeden Dienstag seine Freunde bei ihm, versammeln sich um den Tisch und genießen, was der frühere Konditor und Hobbykoch dann wieder für sie zaubert. Denn das will er sich nicht nehmen lassen. Er sei so viel unterwegs, da freue er sich, dass er es über all die Jahre geschafft hat, diese kleine Tradition aufzubauen: Immer dienstags bei Frans, er kocht. Überraschend bodenständig und sehr sympathisch kommt Frans dann rüber, wenn er davon erzählt. Dabei vergisst man fast, dass wir ihn ja eigentlich nur unter seinem Künstler- und DJ-Namen "Alle Farben" kennen.

Auch wenn wir es selbst an seinem Esstisch nicht ganz aus dem Kopf kriegen würden - denn mittendrauf steht seine neuste Auszeichnung zu sehen: Der Echo in der Kategorie "Dance National". Den Esstisch hat Frans aber für uns verlassen und war bei uns zu Besuch. Und da hat er nicht nur von Musik und Essen erzählt, sondern auch bei unserem Fünf für mitgemacht!




Fünf für Wincent Weiss - das Interview ohne Fragen

Da war Wincent Weiss (sehr sympathisch, der Gute!) bei uns zu Besuch und hat sich natürlich auch unserem "Fünf für" gestellt - und am Ende merken wir: Das war ja fast schon eine Homestory! So viel Persönliches haben wir selten über den Star erfahren. Auf jeden Fall wissen wir jetzt, dass er ein seine Oma bügeln lässt, seine WG-Zeiten sehr turbulent waren (und sind) und man nicht zu viel erwarten sollte, wenn Wincent für einen kochen will.

Warum wir trotzdem alle zu ihm ziehen wollen - Antworten darauf gibt es in unserem besonderen Videointerview "Fünf für Wincent Weiss"!




Fünf für ATB - das Interview ohne Fragen

ATB alias André Tanneberger ist einer der bekanntesten deutschen DJs und Musikproduzenten. Sein Hit "9 PM" hat bei uns in Deutschland im Jahr 1999 Platz 14 der Charts erreicht, in Großbritannien ist die Nummer sogar auf Platz 1 geschossen. Ab dem 28. April 2017 ist ATB wieder aus Tour - unter anderem mit seinem neuen Album "neXt".

Vorher war André aber bei uns zu Besuch und hat sich unserem besonderen Interviewformat "Fünf für" gestellt. Da gibt's keine einzige Frage, sondern nur fünf Gegenstände, zu denen sie was erzählen sollen.

Und wer hätte gedacht, dass ATB sogar mal Gras aus Kanada importiert hat...




Fünf für Ingo Pohlmann - das Interview ohne Fragen

Der Mann ist Maurer, Popstar, Erfinder und vor allen Dingen: Sau sympathisch! Ingo Pohlmann war bei uns zu Besuch.

Und natürlich haben wir ihn auch auf unseren mittlerweile berühmten "Fünf für"-Hocker gesetzt und dabei nicht nur mehr über seine Vorliebe für Dracula erfahren, sondern auch die ein oder andere peinliche (aber sehr lustige) Geschichte aus seinem Leben erzählt bekommen.




Fünf für Alice Merton - das Interview ohne Fragen

Natürlich, wir haben auch unsere Kontakte, aber das hat Alice Merton wohl so nicht erwartet: Denn beim Besuch der Newcomerin, die gerade mit dem Hit "No Roots" durchstartet, haben wir ein paar Geschichten über sie ausgegraben, von denen wohl außer den engsten Freunden keiner wusste. Oder besser gesagt: Ein paar Sachen ausgegraben.

Denn Alice Merton hat unter anderem auch auf unserem "Fünf für"-Hocker Platz genommen und sich unserem besonderen Interview gestellt. Bei Fünf für stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie was erzählen sollen. Und was Alice da so überrascht hat - das sehen Sie natürlich bei uns im Video.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für Alice Merton.




Fünf für Max Giesinger - das Interview ohne Fragen

Max Giesinger war im Knast, hatte jede Menge Fünfen auf dem Zeugnis und hat früher als Hochzeitssänger manchmal nur 15 Euro pro Auftritt verdient. Mr. "80 Millionen" war bei uns und hat uns einiges über seine Vergangenheit erzählt.

Wir haben mit ihm nämlich unser besonderes Interview "Fünf für" gemacht. Dabei haben wir ihm keine einzige Frage gestellt, sondern einfach nur fünf Gegenstände in die Hand gedrückt.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten: Fünf für Max Giesinger!




Fünf für Judith Holofernes

Auch wenn sie gerade mit ihrer Band "Wir sind Helden" eine Pause einlegt, ist Judith Holofernes alles andere als faul: Unter ihrem eigenen Label hat sie gerade erst ihr Soloalbum "Ich bin das Chaos" veröffentlicht und zeigt damit, dass sie auch ohne die Unterstützung ihrer drei Bandkollegen musikalisch den (Achtung: schlechte Anspielung) Vorschlaghammer schwingen kann.

Klar, dass wir Judith deshalb auch gerne sehen wollten, wie sie sich in unserem besonderen Videointerview "Fünf für" schlagen würde. Denn da stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben den Künstlern nur fünf Gegenstände, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen. Und nur so viel: Judith hat auch da bewiesen, dass sie niemanden an ihrer Seite braucht, um zu überzeugen!




Fünf für Fury in the Slaughterhouse

Fury in the Slaughterhouse sind zurück, doch von einem Comeback will keiner sprechen. Zum 30-jährigen Bandjubiläum stehen die Wingenfelder-Brüder und ihre Kollegen wieder auf der Bühne. Material ist genug da, Fury gehört mit mehr als vier Millionen verkauften CDs zu den erfolgreichsten deutschen Bands der 1990er Jahre. 2008 löste Fury sich auf, weil die Mitglieder musikalisch nicht mehr miteinander konnten. Jetzt ist der Spaß zurück und sechs neue Stücke sind entstanden.

Die Wingenfeld-Brüder haben uns im Studio besucht und sich unserem besonderen Interview ohne Fragen gestellt. Fünf Gegenstände. Fünf Antworten. Fünf für Fury in the Slaughterhouse.




Fünf für Joy Denalane - das Interview ohne Fragen

Bürsten wurden aus ihrem Leben verbannt, zu Labello und Co. hat sie eine Art Hassliebe und Michael Jackson hatte ihrer Ansicht nach Glühbirnen in den Socken. Das sind Infos, die kriegt man in keinem normalen Interview raus. Deshalb gibt es bei uns auch kein normales Interview, sondern das "Fünf für"- Interview!

Dabei stellen wir unseren Gästen keine einzige Frage, sondern geben ihnen nur fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie was erzählen sollen. Auch Joy Denalane hat sich das getraut - und sichtlich Spaß dabei gehabt!




Fünf für Philipp Poisel - Interview ohne Fragen

Als Straßenmusiker hat er angefangen, dieses Jahr steht er endlich wieder auf den großen Bühnen Deutschlands: Philipp Poisel!

Vorher hat er uns aber einen Besuch abgestattet - und sich auch unserem besonderen Interviewformat "Fünf für" gestellt. Dabei stellen wir den Stars keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach nur fünf Gegenstände, zu denen Sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen.




Fünf für Marc Terenzi - das Interview ohne Fragen

Nachdem sich Marc Terenzi durch Elektroshocks und Ex-Freundin bis zum Dschungelkönig gekämpft hat, wissen wir: Der Mann traut sich was! Und so hat er auch nicht gezögert, als wir ihn gefragt haben, ob er sich unserem besonderen Interview "Fünf für" stellen möchte.

Da stellen wir nämlich keine einzige Frage, sondern geben den Künstlern immer nur fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie erzählen können, was sie wollen. Wie gut sie sich dabei schlagen, ist ihnen selbst überlassen.

Und nun können wir bestätigen: Marc Terenzi hat es einfach drauf! Mit seiner ganz eigenen Deutsch/Englisch-Mischung hat er sich nicht nur in unsere Herzen geredet - sondern auch noch ziemlich beeindruckend gesungen!

Fünf Gegenstände, fünf Antworten. Fünf für Marc Terenzi.




Fünf für Amy Macdonald - das Interview ohne Fragen

Die Schottin Amy Macdonald kann von goldenen Schokokugeln nicht genug bekommen - aber Whisky ist überhaupt nicht ihr Ding, auch wenn es das Nationalgetränk ist. Wer jetzt glaubt, an Amy sei nichts typisch schottisch, der sollte sich unser Fünf für genau anHÖREN. Dieser Akzent ist wirklich eine Herausforderung für alle Nicht-Schotten.

Aber dafür ist es gleich doppelt interessant - zumal man so Sachen über den Star erfährt, die wohl keiner vorher gewusst hat. Zum Beispiel sieht man es der zarten Sängerin zwar nicht auf den ersten Blick an, aber sie liebt schnelle Autos (in ihrer Garage stehen gleich zwei Ferrari Flitzer), sie steht total auf Fußball und ist dicke mit unserem Bundestrainer Jogi Löw. Und ihr Ein und Alles ist Arnold - ihr Zwergschnauzer (und ja, er ist tatsächlich nach Arnold Schwarzenegger benannt).

Amy Macdonald war bei uns im Studio und hat sich unserem Interview ohne Frage gestellt. Fünf Gegenstände. Fünf Antworten. Fünf für Amy Macdonald.




Fünf für Carolin Kebekus - das Interview ohne Fragen

Was haben eine Kneipe in Köln, eine Häkelnadel und Max Mutzke gemeinsam? Carolin Kebekus!

Wer das nun noch nicht ganz verstanden hat, der sollte sich das lieber von ihr selbst erklären lassen. Denn Deutschlands witzigste Frau hat uns besucht und bei unserem besonderen Interview "Fünf für" mitgemacht. Dabei stellen wir den Künstlern keine einzige Frage, sondern geben ihnen nur fünf Gegenstände, zu denen sie uns erzählen können, was sie wollen. Und Carolin hat bewiesen, dass sie auch als Improvisationskünstlerin eine sehr gute Figur macht! Fünf Gegenstände. Fünf Antworten. Fünf für Carolin Kebekus.




Fünf für Sportfreunde Stiller

Die Sportfreunde Stiller sind mehr als 54,74,2006 - dem Hit zur Weltmeisterschaft. Sie feiern seit 20 Jahren Erfolge mit ihren Singles wie "Ein Kompliment", "Applaus, Applaus" oder jetzt aktuell "Ein Geschenk". Jetzt kommen sie auch mit einem neuen Album raus. "Sturm und Stille" heißt es und ist Sportfreunde Stiller pur. Da ist viel Schönes dabei. Bei uns im "Fünf für", dem Interview ohne Fragen, erzählen sie aber noch mehr. Mehr über sich.




Fünf für Imany

Jeder Sommer hat ihn: Den Hit, bei dem man an Cocktails am Strand denkt, sobald die Melodie im Radio ertönt. "Don't Be So Shy" von der französischen Sängerin Imany ist so ein Song mit Sommerpotential. Jetzt ist die Nummer offiziell Sommerhit 2016 und damit ein "Must-Have-Song" auf jeder Playlist im Sommerurlaub.

Ihre Musik lasse sich in keine Kategorie packen, sagt Imany selbst, die erst mit 27 Jahren mit dem Singen anfing. In ihren Liedern steckten Einflüsse von allen Musikern, die sie bewunderte: Von Tracy Chapman über Bob Dylan und Nirvana bis hin zu den Old-School Hip-Hoppern vom Wu-Tang Clan sei ein bisschen von allem mit dabei.

Imany war bei uns im Studio und hat sich unserem Interview ohne Frage gestellt. Fünf Gegenstände - fünf Antworten. Fünf für Imany - das Interview ohne Fragen.




Fünf für Silbermond - das Interview ohne Fragen

Riecht Stefanie Rote Bete, flüchtet sie direkt. Gerne nach Nashville, denn da duftet es nach Dur- und Moll-Akkorden. Oder sie bittet einen Ihrer Bandkollegen, mit ihr auf einen Berg zu klettern. Nur die Kontaktlinsen darf man auf keinen Fall vergessen! Und bitte am Boden vorher alle Stecker aus der Steckdose ziehen und darauf achten, dass das Licht aus ist.

Verstehen Sie nicht ganz? Dann sollten Sie auf jeden Fall das Video hier anschauen, denn Stefanie und Andreas von Silbermond haben sich unserem besonderen Interview "Fünf für" gestellt. Dabei bekommen unsere Gäste keine einzige Frage gestellt, sondern einfach fünf Gegenstände in die Hand gedrückt, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten - Fünf für Silbermond.