Himmel+Erde
 

Messerstecherei in Münster - Mordkommission ermittelt



Eine Mordkommission bei der Polizei Münster ermittelt nach einem blutigen Streit. In einer Wohngemeinschaft an der Grevener Straße waren zwei Männer im Alter von 25 und 28 Jahren aneinander geraten. Der Streit eskalierte und der 28-Jährige stach dem jüngeren Mann mehrfach mit einem Messer in den Rücken. Der lebensgefährlich Verletzte konnte flüchten, Nachbarn riefen Rettungskräfte und Polizei. Im Krankenhaus konnte der Verletzte gerettet werden. Der Angreifer kam wegen einer psychischen Erkrankung in eine forensische Klinik. Ermittelt wird jetzt wegen versuchten Totschlags. Es muss auch geklärt werden, ob der 28-Jährige während der Tat möglicherweise schuldunfähig gewesen ist.








Webchannels
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
Buchstabensalat
WELTWEIT
Bürgerfunk
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Messerstecherei in Münster - Mordkommission ermittelt



Eine Mordkommission bei der Polizei Münster ermittelt nach einem blutigen Streit. In einer Wohngemeinschaft an der Grevener Straße waren zwei Männer im Alter von 25 und 28 Jahren aneinander geraten. Der Streit eskalierte und der 28-Jährige stach dem jüngeren Mann mehrfach mit einem Messer in den Rücken. Der lebensgefährlich Verletzte konnte flüchten, Nachbarn riefen Rettungskräfte und Polizei. Im Krankenhaus konnte der Verletzte gerettet werden. Der Angreifer kam wegen einer psychischen Erkrankung in eine forensische Klinik. Ermittelt wird jetzt wegen versuchten Totschlags. Es muss auch geklärt werden, ob der 28-Jährige während der Tat möglicherweise schuldunfähig gewesen ist.