Julia Vorpahl
Am Abend
 

Kasernen werden früher frei



Die Stadt Münster kann voraussichtlich sehr viel schneller als bisher erwartet die gesamten Flächen der York- und der Oxford-Kaserne kaufen. Das sagte Oberbürgermeister Markus Lewe am Donnerstag (12.10.) nach Gesprächen mit der Bezirksregierung und dem NRW-Flüchtlingsministerium.

 

Wahrscheinlich wird das Land die Erstaufnahmeeinrichtung in der Oxford-Kaserne in Gievenbeck bereits Ende dieses Jahres und die Einrichtung in der York-Kaserne in Gremmendorf Ende März 2018 aufgeben. Dann könnte die Stadt die beiden Kasernenflächen komplett kaufen, um dort Wohnungen zu bauen.

 

Insgesamt rund 3.000 Wohnungen sollen auf den Kasernengeländen entstehen. Schon nächstes Jahr könnte mit dem Bau begonnen werden.

 

Münster wird zugleich Standort einer Zentralen Ausländerbehörde für den Regierungsbezirk Münster. Diese bei der Stadt Münster angesiedelte Behörde hat schwerpunktmäßig die Aufgabe, für die Rückführung und Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern zu sorgen.








Webchannels
Buchstabensalat
JOBHITS
WELTWEIT
Bürgerfunk
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
facebook Twitter

Kasernen werden früher frei



Die Stadt Münster kann voraussichtlich sehr viel schneller als bisher erwartet die gesamten Flächen der York- und der Oxford-Kaserne kaufen. Das sagte Oberbürgermeister Markus Lewe am Donnerstag (12.10.) nach Gesprächen mit der Bezirksregierung und dem NRW-Flüchtlingsministerium.

 

Wahrscheinlich wird das Land die Erstaufnahmeeinrichtung in der Oxford-Kaserne in Gievenbeck bereits Ende dieses Jahres und die Einrichtung in der York-Kaserne in Gremmendorf Ende März 2018 aufgeben. Dann könnte die Stadt die beiden Kasernenflächen komplett kaufen, um dort Wohnungen zu bauen.

 

Insgesamt rund 3.000 Wohnungen sollen auf den Kasernengeländen entstehen. Schon nächstes Jahr könnte mit dem Bau begonnen werden.

 

Münster wird zugleich Standort einer Zentralen Ausländerbehörde für den Regierungsbezirk Münster. Diese bei der Stadt Münster angesiedelte Behörde hat schwerpunktmäßig die Aufgabe, für die Rückführung und Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern zu sorgen.