Philipp Finkelmeier
NOXX
 

Der Streit um die Bäume am Hansaring geht weiter



Eine neue Kaiserlinde am Hansaring: zu "klein" (Foto: Platanenpower)

Die Nachbarschaftsinitiative Platanenpower am Hansaring ist sauer. Sie kritisiert das Vorgehen von Stadt und Stadtwerken in Bezug auf die Neupflanzung von Bäumen. Zwar habe die Stadt sechs statt der zugesagten vier Bäume neu gesetzt. Doch die seien deutlich kleiner als versprochen, statt mindestens 40 Zentimeter Umfang hätten die Kaiserlinden nur 30 Zentimeter heißte es von Platanenpower.

Außerdem hätten die Stadtwerke nach den zwei gefällten Platanen auf der gleichen Straßenseite noch weitere drei Bäume abgeholzt. Die Bäume mussten weichen, weil die Stadtwerke am Hansaring neue Fernwärmeleitungen verlegen wollten.
Die Nachbarschaftsinitiative fordert von Stadt und Stadtwerken, Absprachen einzuhalten.








Webchannels
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
Hrerreise
Buchstabensalat
WELTWEIT
Bürgerfunk
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Der Streit um die Bäume am Hansaring geht weiter



Eine neue Kaiserlinde am Hansaring: zu "klein" (Foto: Platanenpower)

Die Nachbarschaftsinitiative Platanenpower am Hansaring ist sauer. Sie kritisiert das Vorgehen von Stadt und Stadtwerken in Bezug auf die Neupflanzung von Bäumen. Zwar habe die Stadt sechs statt der zugesagten vier Bäume neu gesetzt. Doch die seien deutlich kleiner als versprochen, statt mindestens 40 Zentimeter Umfang hätten die Kaiserlinden nur 30 Zentimeter heißte es von Platanenpower.

Außerdem hätten die Stadtwerke nach den zwei gefällten Platanen auf der gleichen Straßenseite noch weitere drei Bäume abgeholzt. Die Bäume mussten weichen, weil die Stadtwerke am Hansaring neue Fernwärmeleitungen verlegen wollten.
Die Nachbarschaftsinitiative fordert von Stadt und Stadtwerken, Absprachen einzuhalten.